Eng wurd’s am Marienplatz

Gegen 10.45 Uhr: Patientenrettung begleitet von zahlreichen Einsatzkräften

image_pdfimage_print

Viel Blaulicht am Marienplatz: Weil jede Menge Verkehr auf engstem Raum umgeleitet werden musste und sich eine Patientenrettung schwieriger gestaltet als geplant, musste heute die Feuerwehr heute gegen 10.45 Uhr gleich mit mehreren Fahrzeugen vor dem Rathaus anrücken. Im Einsatz waren auch die Polizei, Notarzt und Rettungsdienst. Die Salzsenderzeile musste in Richtung Rathaus komplett gesperrt werden, der Verkehr aus der Herrengasse heraus wurde am „Gondola” vorbeigeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Eng wurd’s am Marienplatz

  1. Eine Verständnisfrage: hat man dann wenigstens vorübergehend die Zufahrt von der Hofstatt her auch gesperrt?

    Antworten
  2. Zum Glück waren keine Motorräder aufm Marienparkplatz….

    Antworten
    1. Wasserburger Beobachter

      D’ Feuerwehr steht ned aufm Modorradlplotz sondern auf da Straß – genau hischaun! De Modorradl hän gar ned gstört – wia eigentli nia!!!

      Antworten