Endspurt zur fünften Jahreszeit

Wasserburg feiert die letzten Faschingstage - Termine für UDO und Faschingsumzug

image_pdfimage_print

Die närrische Zeit neigt sich langsam dem Ende zu und zum krönenden Abschluss steigen in Wasserburg noch so manche Faschings-Partys. Ob übermorgen am Unsinnigen Donnerstag oder am Faschings-Sonntag beim großen Umzug – heitere Stimmung und gut gelaunte Menschen sind da garantiert. Robert Stegmaier von der Faschingsgesellschaft Lederer-Gmoa gab uns gestern einen Überblick zum Faschingsendspurt in der Stadt:

Am Unsinnigen Donnerstag, 8 Februar, steigen folgende Partys:

In der Herrengasse wird von 18 bis 1 Uhr mit den Lederer Gmoa und der Stadtkapelle und -garde bei jedem Wetter gefeiert. Für Stimmung sorgt DJ Tommy von 20 bis 24 Uhr. Im Partyzelt am Gries sorgen die Jungs von SAS von 18 bis 1 Uhr Musik für den perfekten Rahmen. Das Zelt ist bis 2 Uhr geöffnet. In der Hofstatt kann man sich von 19 bis 24 Uhr auf DJ Jan Hartmann und auf den Barbetrieb der Wasserwacht freuen.

Am Faschingssonntag, 11. Februar, geht das Treiben weiter:

Um 12 Uhr ist Aufstellung zum Faschingszug von der Max-Emanuel-Kapelle bis zum Bahnhof. Abmarsch ist um 14 Uhr in der Tränkgasse über die Salzsenderzeile, Hofstatt, Ledererzeile, Weberzipfel bis zum Bahnhofsplatz. Sprecher Harry Petermann stellt die Gruppen wie alle Jahre in der Hofstatt vor.

Stegmeier: „Wir bitten alle Teilnehmer darum, ihre Wagen nach dem Umzug so schnell wie möglich aus der Altstadt rauszufahren. Sonst haben wir da Verkehrsprobleme.“

Von 15.30 bis 24 Uhr Uhr ist das Partyzelt mit SAS geöffnet. Das BRK verkauft ab 11 Uhr in der Hofstatt Essen und Getränke, anschließend ist Faschingstreiben mit musikalischer Unterstützung angesagt.

Wer die Wasserburger Wasserwacht finanziell ein wenig unterstützen möchte, hat die Möglichkeit, für zwei Euro Eintrittsmarken zu kaufen. Von jeder verkauften Marke gehen 50 Cent an die Wasserwacht.

Die Veranstalter bitten darum, den Anweisungen der Security, Feuerwehr und Polizei zu folgen und die öffentlichen WCs am Heisererplatz zu nutzen. „Die haben wir heuer erstmals eingerichtet, weil das Wildbiesln arg überhand genommen hat,“ so Stegmeier.

Anmeldungen für den Umzug sind bis kurz vor der Aufstellung noch möglich. Weitere Infos gibt’s bei Robert Stegmeier von der Lederer Gmoa unter Telefon 0171/2624097 zu erreichen.

LT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.