Endspiel um direkten Klassenerhalt!

Kreisliga-Hochspannung: Dank Sieg gegen Töging kann's Edling am Samstag schaffen

image_pdfimage_print

Spannender geht’s nicht – das große Ziel vor Augen. Am kommenden Samstag steht ein wahres Saison-Endspiel für Edling zum direkten Kreisliga-Klassenerhalt auf dem Plan. Möglich gemacht durch einen souveränen 4:1-Sieg zuletzt gegen den FC Töging II. Die Maier-Elf braucht nun in Unterreit beim FC Grünthal einen Sieg und muss den Blick erneut zu den Tögingern richten: Deren Zweite darf zeitgleich nicht gegen die SG Tüßling-Teising gewinnen …

Der Bericht zum jüngsten Spiel:

Der DJK-SV Edling begann von Anfang an sehr druckvoll und erwischte einen wahren Traumstart, der bereits früh zeigte, in welche Richtung es gehen sollte.

Nach einem Einwurf wollte Maximilian Köll den Ball auf die lauernden Stürmer flanken, allerdings rutschte ihm diese Flanke so ab, dass sie am Ende im Kasten einschlug und erstmals für Jubel im Ebrachstadion sorgte.

Dieser Jubel brach dann nur wenige Minuten später erneut aus, denn Freddy Schramme konnte die Führung bereits nach neun Minuten verdoppeln. Nach einem langen Ball gelang es dabei Tobias Michel den Ball in den Lauf von Schramme zu verlängern, der sich gegen zwei Defensivmänner durchsetzen und den Ball im Anschluss mit einem satten Linksschuss im Kreuzeck versenken konnte. Auch danach blieb der DJK-SV Edling am Drücker und hatte das Spiel zu jeder Zeit im Griff.

Der FC Töging II hingegen enttäuschte in der ersten Halbzeit zu großen Teilen. Einzig zwei Freistöße, die allerdings nur den Weg in Mauer fanden, und ein Versuch, der knapp am Pfosten vorbeiging, ließen sich dabei auf dem Chancenzettel vermerken. Ganz im Gegenteil der DJK-SV Edling, denn die Maier-Elf konnte Mitte der ersten Halbzeit sogar auf 3:0 erhöhen.

Wieder konnte Schramme nach einem langen Ball eingesetzt werden, umkurvte in der Folge den Schlussmann und schob den Ball aus spitzem Winkel ein.

Der DJK-SV Edling dominierte auch danach die Partie, beinahe hätte Schramme sogar auf 4:0 erhöht, doch der Schiedsrichter nahm den Treffer aufgrund eines vorangegangenen Stürmerfouls zurück. So ging es mit der verdienten 3:0-Führung in die Pause.

Danach kippte die Partie ein wenig, denn der DJK-SV Edling war offensiv nicht mehr so präsent, wodurch auch der FC Töging II zu mehr Spielanteilen kam. Die Gäste-Elf begann in der Folge mit langen Bällen zu weiteren Chancen zu kommen. Nach knapp einer Stunde gelang dabei auch der Anschlusstreffer. Mit einem trockenen Abschluss verkürzte Armin Mesic und sorgte noch einmal für Hoffnung im Töginger Lager.

Wer jetzt jedoch dachte, die Edlinger Elf würde noch einmal einbrechen, sah sich getäuscht, denn man fand wieder besser in die Partie und hatte gleich dreimal die Chance, den alten Abstand wiederherzustellen. Schwaiger, Michel und Schramme scheiterten jedoch knapp, wodurch es beim 3:1 blieb.

Ebenso wurde Rico Altmann in die Partie gebracht, der in der Folge für die endgültige Entscheidung sorgte. Es war die 84. Minute, als ein toller Diagonalball von Philipp Bacher auf Freddy Schramme traf, dieser hätte alleine vor dem Torwart seinen Dreierpack perfekt machen können, legte jedoch uneigennützig auf Altmann quer, der den Ball nur noch einschieben musste.

Zwar versuchte der FC Töging II noch einmal alles, um wieder heranzukommen, jedoch gelang den Gästen nichts mehr. Der DJK-SV Edling hingegen hätte beinahe sogar noch auf 5:1 gestellt, allerdings scheiterte Schramme nach einem Altmann-Querpass am Gäste-Schlussmann. So blieb es beim 4:1 für die Ebrachkicker.

Ein enorm wichtiger Sieg für überlegene Ebrachkicker, die mit diesem Kraftakt auf alle Fälle schon einmal den direkten Abstieg vermeiden konnten!

dw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren