Endlich wieder ein Volleyball-Turnier

Heute kämpft in Eiselfing die U15 - Ohne Zuschauer, aber mit Corona-Schutzmaßnahmen

image_pdfimage_print

Eine lange Durststrecke liegt hinter den Volleyball-Teams im Altlandkreis – so auch hinter den Volley-Mädels des TSV Eiselfing: Corona-bedingt durfte ja rund drei Monate nicht trainiert, geschweige denn gespielt werden. Das war für die ambitionierten jungen Damen ein harter Schlag, steckten sie doch zum Teil in der heißen Endphase der Saison mitten in der Vorbereitung zur Bayerischen Meisterschaft, die Ende März hätte stattfinden sollen. Hotelzimmer storniert, Training von 100 (das heißt bis vier Mal pro Woche) auf 0. Und alle Chancen auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft dahin.

Umso glücklicher waren die Mädels, als grünes Licht für ein modifiziertes Beachvolleyball-Training gegeben wurde. Sämtliche Maßnahmen wie Masken, Desinfektionsmittel und Abstandspflicht wurden dabei gerne in Kauf genommen.

Und so fliegen sie wieder in Eiselfing, die Volleybälle! Inzwischen ist beim Beachvolleyball unter Einhaltung bestimmter Bedingungen auch wieder ein Spielbetrieb zwei gegen zwei möglich.

Dieses Wochenende richtet der TSV Eiselfing erstmals sogar auch wieder ein Turnier aus – gestern in der Altersklasse U19 und am heutigen Sonntag eines in der U15 aus. Natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Corona-Regeln …

Derzeit sind leider noch keine Zuschauer erlaubt. Trotz allem sind die Mädels glücklich, endlich wieder Volleyball spielen zu dürfen!

nn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren