Corona-Virus: Elf Patienten verstorben

Elf Menschen sind am Corona-Virus im Landkreis Rosenheim verstorben. Diese neue, aktuelle Zahl meldet das Landratsamt am heutigen Dienstagnachmittag – Stand vom gestrigen Montag, 24 Uhr. Mehr gibt das Amt dazu erneut nicht bekannt. Insgesamt seien 923 offiziall registrierte Infizierte gemeldet. 41 Personen seien bislang offiziell wieder genesen. Derzeit werden 35 Corona-Patienten auf Intensivstationen in Stadt und Landkreis Rosenheim behandelt, so das Amt heute – eine Person mehr als gestern gemeldet. Für den morgigen Mittwochmittag wurde nun erstmals ein Video-Pressegespräch des Landratsamtes angesetzt.

Die Zahl der tatsächlich Infizierten im Landkreis Rosenheim, einem der am schwersten betroffenen Landkreise in Bayern und in ganz Deutschland, liegt um ein Mehrfaches höher.

Aufgrund der hohen Infektionsrate im Landkreis Rosenheim bittet das Gesundheitsamt Rosenheim auch heute weiterhin ausdrücklich und dringend, sich an die geltenden Ausgangsbeschränkungen zu halten, um eine weitere Ausbreitung der Erkrankung zu verhindern.

Bitte denken Sie auch daran, zum Beispiel bei Einkäufen im Landkreis ausreichenden Abstand zu anderen Personen einzuhalten.