Eisiger Einsatz für die Drehleiter

Dachrinne am Wasserburger Rathaus von Moos und Laub befreit

image_pdfimage_print

Eisiger Einsatz in luftiger Höhe: Martin Egger von der Wasserburger Feuerwehr schob heute die Drehleiter in den Himmel über der Altstadt. Die Dachrinne am historischen Rathaus hatte wieder mal Verstopfung. „Da müssen wir jedes Jahr mindestens zweimal ran. Gerade jetzt im Winter ist eine verstopfte Dachrinne gefährlich. Da bilden sich beim Überlauf riesige Eiszapfen“, so Erwin Hollinger von der Stadtverwaltung.   

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.