Eishockey-Hit für alle Studenten …

... und auch Schüler an diesem Sonntag - Titelanwärter Bremerhaven bei den Starbulls

image_pdfimage_print

starstudentPassend zum gerade begonnenen Wintersemester bieten die Starbulls Rosenheim allen Studenten wieder die Möglichkeit, die Faszination Eishockey in der Hochschulstadt zum günstigen Schnupperpreis zu erleben oder erstmals kennen zu lernen. Dafür steht am kommenden Sonntag, 18. Oktober, das Topspiel der DEL 2 zwischen den Starbulls Rosenheim und den Fischtown Pinguins Bremerhaven unter dem Motto „Students-Night“. Wer einen gültigen Studentenausweis vorlegt, kommt für fünf Euro ins Stadion. Entsprechende Stehplatztickets sind an der Abendkasse, aber natürlich auch …

… ganz bequem und jederzeit zum Selbstausdruck online erhältlich.

Der Spezialpreis für das Stehplatzticket gilt bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises zudem für sämtliche Schüler, Bundesfreiwilligendienstler und Schwerbehinderte jeden Alters sowie generell für Jugendliche unter 16 Jahren.

Im Heimspiel der Starbulls Rosenheim gegen Bremerhaven kommt es am Sonntag zur ersten Wiederauflage des PlayOff-Viertelfinalduells der vergangenen Saison. Die Rosenheimer Eishockeyspieler zwangen dabei den Top-Favoriten von der Nordseeküste und späteren Finalisten dreimal hintereinander in die Verlängerung und gaben sich auch im entscheidenden Spiel nur denkbar knapp mit 3:4 geschlagen.

Auch in der aktuellen Spielzeit haben die Starbulls Rosenheim die PlayOffs im Visier, während Bremerhaven erneut als heißer Titelanwärter gehandelt wird. DEL-2-Eishockey auf höchstem Niveau ist also im Rahmen der „Student-Night“ am Sonntag garantiert. Spielbeginn im Kathreinstadion ist um 17 Uhr.

Die Starbulls Rosenheim hatten nach drei Spielen ohne Sieg am Sonntag mit einem verdienten 3:0-Heimerfolg gegen den ESV Kaufbeuren in die Erfolgspur zurückgefunden. Ausgerechnet gegen die Allgäuer, die noch zwei Tage zuvor mit zehn Treffern in einem Spiel aufhorchen ließen, konnte Starbulls-Keeper Lukas Steinhauer seinen Kasten komplett sauber halten. Damit gelang ihm dieses Kunststück als einzigem Torwart der Liga in dieser Spielzeit nun schon zum zweiten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren