Eiselfing: Knapp 60 Prozent für die CSU

... und ihre Vertreterin Daniela Ludwig - Ein Zwischenergebnis ...

image_pdfimage_print

Knapp 60 Prozent haben mit ihrer Erststimme in Eiselfing Daniela Ludwig von der CSU gewählt, so lautet das erste Zwischenergebnis aus Eiselfing. Auf Rang zwei derzeit mit 11,72 Prozent der AfD-Vertreter Andreas Winhart. Auf Rang drei hier die FDP mit Michael Linnerer. Bei den Zweitstimmen wählten in Eiselfing bisher laut erster Wahlbezirke knapp 57 Prozent die CSU, knapp zwölf Prozent die AfD und gut acht Prozent die FDP …

Eine Zwischenbilanz:

Die Erststimmen in Eiselfing:

1 336 59,68%
5 66 11,72%
4 35 6,22%
2 30 5,33%
3 30 5,33%
7 20 3,55%
9 15 2,66%
10 13 2,31%
6 12 2,13%
14 3 0,53%
8 3 0,53%

Zweitstimmen nach Wahlvorschlag

WV-Nr Partei Zweitstimmen Prozent
1 320 56,94%
5 67 11,92%
4 47 8,36%
2 35 6,23%
3 24 4,27%
7 20 3,56%
6 20 3,56%
10 8 1,42%
9 7 1,25%
12 4 0,71%
19 4 0,71%
14 3 0,53%
8 1 0,18%
11 1 0,18%
21 1 0,18%
13 0 0,00%
15 0 0,00%
16 0 0,00%
17 0 0,00%
18 0 0,00%
20 0 0,00%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

9 Gedanken zu „Eiselfing: Knapp 60 Prozent für die CSU

  1. Heinrich@binder

    In Eiselfing ist wenigstens die Welt noch in Ordnung.

    15

    36
    Antworten
    1. kummt ganz drauf o welche WELT … Binda …. Kopfschütteln

      23

      10
      Antworten
    2. Auch in Eiselfing haben die Nazis ein zweistelliges Ergebnis eingefahren! Was ist daran in Ordnung?

      32

      22
      Antworten
      1. Das sind die gleichen Menschen, die vor vier Jahren CSU gewählt haben oder erst gar nicht hingegangen sind. Die Eiselfinger Welt ist also kein bisschen schlechter geworden als vor vier Jahren.
        Positiv ist, dass es nur 20 Kommunisten gibt.

        15

        18
        Antworten
      2. Welche Nazis?

        Das Wahlprogramm stimmt zu 85% mit den Wahlprogramm der CSU von 1991 überein – dann hat Eiselfing Ihrer Meinung nach also fast 8ü% Nazis? Ich würde an Ihrer Stelle auswandern 😂😂😂

        11

        4
        Antworten
        1. Ich würde an Ihrer Stelle meine Grammatik und Rechtschreibung verbessern! Auswandern wäre für Sie vielleicht auch nicht verkehrt, wie wäre es mit Sachsen? Die Wähler in Eiselfing habe ich übrigens nicht als Nazis bezeichnet. Ich meinte damit die Partei. Auch zu Hitlers Zeiten waren nicht alle Deutschen Nazis, haben aber trotzdem die NSDAP gewählt. Darum wehret den Anfängen!
          Ich mag mich jetzt auch nicht streiten, zu wieviel Prozent manche Wahlprogramme übereinstimmen, aber schon ein geringfügiger Unterschied kann sich darauf auswirken, ob eine Partei eindeutig vefassungskonform ist, oder sich (vorsichtig ausgedrückt) in einer Grauzone bewegt.

          16

          5
          Antworten
          1. Ja ich wusste es. Ich habe schon bei meinem Kommentar mit einer Grammatik- oder Rechtschreibschelte von „Ihnen“ gerechnet.
            Es würde übrigens nicht schaden mal den Begriff „Nazi“ zu googlen. Wer von anderen Fehlerlosigkeit erwartet, sollte doch selber keine machen oder?

            5

            6
          2. Dachte ich mir schon wenn man Argumente bringt die man nicht mit Floskeln beseitigen kann wird einfach auf stur geschalten das ist der typische ich bin gegen alles Mainstream Wähler.

            3

            3
  2. Und in dieser Zeit ging es uns gut.

    3

    7
    Antworten