Eiselfing: Jubel um die U13

Mädels sind in ganz Volleyball-Südbayern die Besten - Im Mai geht's weiter

image_pdfimage_print

Große Freude um die U13 der Volleyballerinnen in Eiselfing: Bei den Südbayerischen Meisterschaft in Mühldorf holten sich die Mädls den Titel! Zum Turnier geladen waren die besten 16 E-Jugend Teams aus Oberbayern, Niederbayern und Schwaben.
Aus dem Volleyballkreis Chiemgau starteten gleich zwei Vereine: Der Ausrichter TSV Mühldorf in Gruppe A und Eiselfing als die Oberbayerischen Meisterinnen in der Gruppe B.

Die Arme zum Himmel, Mädls:

Unser Foto zeigt in roten Shirts hinten von links Leni, Marlies, Helena sowie Cilly und davor Emma, Laura und Nina!

Der Turnierverlauf:

Die Eiselfinger U13 sicherte sich durch drei 2:0-Erfolge über den TSV TB München (25:11, 25:12), den FTSV Straubing II (25:19, 25:11) und den SV Mauerstetten I (25:21, 25:22) den Gruppensieg und war damit direkt für das Viertelfinale am zweiten Wettkampftag qualifiziert.

Im zweiten von vier Viertelfinals wartete mit dem SV Lohhof ein altbekannter Gegner aus dem Finale der Oberbayerischen Meisterschaft auf die jungen Eiselfingerinnen.
Nach anfänglichem Abtasten im ersten Satz war das Eiselfinger Spiel aus Abwehr und Annahme heraus sehr stabil und somit wurde der Gegner immer wieder zu Fehlern gezwungen. Am Ende stand auch hier ein 2:0 (25:16, 25:11) – und somit winkte der Einzug ins Halbfinale.
Und dann erneut ein 2:0 (25:11,25:16) – Erfolg – sogar über den Bundesliga-Nachwuchs der Roten Raben Vilsbiburg! Der Einzug ins Finale …

Das Finale war somit die Neuauflage des am Tag davor stattgefundenen, letzten Gruppenspiels der Gruppe B:

SV Mauerstetten I gegen den TSV Eiselfing.

Den gezielten Mauerstettener Bällen in die Ecken des Spielfeldes setzte der TSV seine wuchtigen Aufschläge und Angriffe entgegen.
Durch eine starke Lauf- und Abwehrleistung auf beiden Seiten folgte ein langer Ballwechsel auf den nächsten – und teilweise fiel der Ball für Minuten nicht auf den Boden.
Am Ende triumphierten die Eiselfingerinnen aber dann doch erneut recht deutlich mit 2:0 (26:16, 25:11) und durften als strahlende Sieger zusammen mit allen anderen Teams den Abschluss eines gelungenen Jugendsport-Events feiern.
Die besten acht Teams haben sich für die Bayerische Meisterschaft am 4./5. Mai in Oberfranken qualifiziert.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren