Eisbahn: Feuerwehr probt Ernstfall

Drehleiter heute in der Herrengasse im Einsatz - Unbedingt Rettungswege freihalten

image_pdfimage_print

Eine 300 Quadratmeter große Eisbahn, die Laterndl-Alm in der Herrengasse und viele Christkindlmarkt-Hütten rund ums Rathaus – die Wasserburger Altstadt hat sich in den vergangenen Tagen optisch stark verändert. Und auch der Verkehr hat eine neue Führung erhalten. In der Herrengasse wird er links als Einbahnstraße an der Eisbahn vorbeigeführt. Wichtig: Die Gasse muss unbedingt freigehalten werden – sie ist Rettungsweg und Durchfahrt für den Verkehr gleichermaßen. Heute führte die Feuerwehr eine letzte Übung an der Eisbahn durch.

Geprobt wurde unter anderem der Einsatz der Drehleiter in der Frauen- und Herrengasse. „Alles im grünen Bereich”, so Wasserburgs Feuerwehrkommandant Georg Schmaderer, der zusammen mit Günther Bauer und Erol Coskun mögliche Einsatzszenarien durchspielte – unter dem wachsamen Auge des Ordnungsamtes. „Wir kommen mit der Drehleiter überall ran”, so das Fazit.

Im Notfall wird im WFV-Büro, Herrengasse 10, 08071/51985, die Örtliche Einsatz-Leitung untergebracht.

Diese Durchfahrt muss unbedingt freigehalten werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren