Einsatz in luftiger Höhe

Feuerwehr Wasserburg unterstützte am Montagmorgen den Rettungsdienst

image_pdfimage_print

Enge Treppenhäuser, Patienten, die schonend transportiert werden müssen – immer wieder rückt die Wasserburger Feuerwehr auch zur Unterstützung des Notarztes und des Rettungsdienstes aus. Gefragt ist dann meistens die Drehleiter der Wehr. So auch heute Morgen. Gegen 7 Uhr mussten die Floriansjünger einen Patienten aus dem dritten Stock in der Schustergasse nach unten befördern. Der Einsatz ging wie immer routiniert über die Bühne. Fotos: WS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren