Eine Suche nach etwas „Interessantem“?

Vier Jugendliche sprühen erst Graffitis an Hausmauern und brechen dann in ein Büro ein

image_pdfimage_print

Eine 25-Jährige bemerkte bei einem Spaziergang am gestrigen Mittwochabend einige Jugendliche in Rosenheim an einer Hausecke. Diese schrien plötzlich laut auf und kurz danach sprangen weitere Jugendliche von einem Dach herunter, stiegen auf Räder auf und fuhren davon. Die junge Frau konnte aus der Ferne noch wahrnehmen, dass die Gruppe mit ihren Fahrrädern in einen nahegelegenen Wald fuhr. Sie alarmierte die Polizei. Die Beamten kletterten nun ebenfalls auf das Dach des Bürokomplexes …

Sie entdeckten ein beschädigtes und zum Teil eingedrücktes Fenster. Die Fahndung nach den Jugendlichen begann. Die Polizei fand sie schließlich –  vier junge Männer aus Rosenheim im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Sie gaben an, beim Tatort Graffitis an die dortigen Hausmauern gesprüht zu haben. Das Fenster wollten sie eindrücken, um nachzusehen, ob im Inneren für sie etwas „Interessantes“ vorhanden sei …

Die Beschädigungen durch das Sprühen entdeckte die Polizei dann auch wenig später ebenfalls. Hier entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Am Fenster selbst dürfte geringer Sachschaden entstanden sein.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und auch wegen Diebstahlsverdachts gegen die vier Jugendlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren