Eine Stromsparbox der Stadt

Rosenheim mit beispielhafter Idee im Umweltschutzkonzept 2025

image_pdfimage_print

Eine beispielhafte Idee der Stadt Rosenheim: Mit einer Stromsparbox, die über das städtische Umwelt- und Grünflächenamt erhältlich ist, lässt sich gleichzeitig Geld sparen und die Umwelt schonen! Die Aktion ist eine Maßnahme im Rahmen der Umsetzung des „Integrierten Energie-, Klima- und Umweltschutzkonzepts Rosenheim 2025“ und zielt auf die Stromeinsparung bei Privathaushalten in Rosenheim. Die Stromsparbox hilft dabei, den Stromverbrauch einzelner Geräte zu bestimmen, Stand-By-Verluste zu reduzieren und Stromkosten für die Beleuchtung einzusparen.

Für zehn Euro sind zwei unterschiedliche Stromsparboxen erhältlich:

Typ I enthält ein Energiekosten-Messgerät, drei LED-Leuchtmittel, eine Steckdosenleiste mit Fußschalter sowie ein Kühl- und Gefrierschrank-Thermometer.

In der Stromsparbox Typ II ist anstelle des Thermometers ein weiteres LED-Leuchtmittel enthalten.

Abgabe solange der Vorrat reicht.

Weitere Informationen gibt es im Umwelt- und Grünflächenamt unter der Rufnummer 3651688.

Foto: Stadt Rosenheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren