Eine liebevolle Geste

Überraschender Sankt-Martins-Gruß für 63 Heimbewohner in Schonstett

image_pdfimage_print

Corona macht auch die MS-Kontaktgruppe Wasserburg und Land (Schonstett) erfinderisch. Da  keine Gruppentreffen mit den Menschen mit Einschränkungen im Wasserburger Pfarrzentrum St. Konrad seit Monaten möglich sind, hatte sich die Gruppe auf Einzelbesuche im Caritasheim Schonstett verständigt – am Schnaitseer Fernsehturm und im Garten des Hofladens in Höhfelden. Aber auch das ist nun leider im November-Lockdown hinfällig. Doch Not macht erfinderisch und wenn es nur die kleinen Zeichen sind …

So haben Renate Lihl sowie ihr Ehemann und ihre Mutter eine Kiste voll mit Martins-Gänsen aus Dinkelmehl gebacken und liebevoll mit ihren Helfern verpackt – der Gruppenleiter konnte dann die süße Überraschung in der Verwaltung der Einrichtung abgeben. Ein Gruß für alle 63 Heimbewohner in Schonstett in der vor-adventlichen Zeit.   

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren