„Eine Koalition mit den Bürgern”

Bürgermeisterkandidat Bernd Schneider geht auf aktuelle Themen ein

image_pdfimage_print

Ein informativer Frühschoppen mit Bernd Schneider, dem CSU-Bürgermeisterkandidaten für Haag,  fand im Gasthaus Unertl statt. Vor zahlreichen interessierten Besuchern präsentierte Schneider seine drei Themenschwerpunkte:

Gewerbe: Stärkung und Unterstützung des heimischen Handwerks, des Einzelhandels und aller Haager Betriebe.

Wohnen: Kein Haager soll mehr wegziehen müssen – mein Einsatz für mehr Baugrund und neue Mietwohnungen.

Ortsmitte: Belebung des Zentrums im Dialog mit Eigentümern und Anwohnern beim Ausbau der Hauptstraße

Besonders am Herzen liege ihm auch, dass der Stillstand in Haag endlich gestoppt werde. Er machte deutlich, dass er sich als neuer Bürgermeister vor allem als Macher und nicht als Verwalter sehe. „Prozesse müssen umgesetzt und nicht nur geplant werden“, so Bernd Schneider. Ebenso unterstütze er die Förderung des Haager Herbstfests durch die Gemeinde auf ganzer Linie.

Schneider betonte dabei, dass für ihn der Bürgerwille oberste Priorität habe. Ihn zu respektieren sei die Aufgabe eines Bürgermeisters. Am Wichtigsten sei ihm eine Koalition mit den Bürgern, und nicht mit einer anderen Partei.

Auch die Kandidatinnen und Kandidaten für den Marktgemeinderat mischten sich unter das Publikum, so dass sich abschließend viele interessante Gespräche ergaben.

 

„Politik & Wein“ heißt es am Freitag, 21. Februar, um 20 Uhr im Bürgersaal. Alle Interessierten sind zu Weinverkostung eingeladen. Moto: Diskutieren und genießen. Man kann Bernd Schneider auch jederzeit telefonisch unter 08072/9580676 kontaktieren oder ihm schreiben: berndschneider@csu-haag.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren