Eine ganz normale Familie …

Wasserburger Buchtipp (90): Heute geht es um einen Roman zum Thema Demenz

image_pdfimage_print

Bestseller, Romane, Fach- und Kinderbücher, Ratgeber und vieles mehr – egal, welches Genre! Mit der Buchhandlung Fabula und der Wasserburger Stimme sind Leseratten und solche, die es werden wollen, das ganze Jahr über bestens beraten. Einmal pro Woche gibt’s an dieser Stelle unseren Buchtipp, zusammengestellt von den Mitarbeitern von Fabula und den Redakteuren der Stimme. Heute geht es um einen Roman über eine Demenz-Erkrankung …

 

Das Jahr, in dem Dad ein Steak bügelte                      

Empfohlen von Alexandra Stawski

Autor: Rachel Khong
Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: 19,99

Für


+ alle, die das Thema Demenz interessiert oder betrifft

+ alle, die gut geschriebene Familiengeschichten lieben

Fazit vorneweg:
Ein kluges Buch, das zeigt, dass es viele Möglichkeiten gibt, mit einem Demenzkranken umzugehen. Aber auch, dass durch die Krankheit eines Familienangehörigen viele unterdrückte Konflikte aufbrechen können.

Und letztendlich, dass es mit liebevollem Verständnis, Respekt, Humor und Lachen gelingen kann, so eine Krise zu bewältigen.

Ein Auszug:
„Heute fand ich ein Steak auf dem Bügelbrett. Du hattest eine Seite davon gebügelt. Das kam mir logisch vor, sagtest du, und ich sah mir das Steak an und stellte fest, wie wunderbar du es angebraten hattest. Ich briet die andere Seite in einer Pfanne und dann salzten und aßen wir es.“

Inhalt:
Als die 30-jährige Ruth gerade voller Verzweiflung versucht die Trennung von ihrem Verlobten zu überwinden, wird sie von ihrer Mutter gebeten für ein Jahr nach Hause zurück zu kommen und den an Demenz erkrankten Vater, der ein anerkannter Geschichtsprofessor ist, zu betreuen. Nicht ahnend, auf was sie sich einlässt, kehrt Ruth zurück und verbringt nun die Tage mit dem Vater, die guten und die schlechten. Sie begleitet ihn ein Stück auf seinem Weg in die Dunkelheit der Demenz.

Ruth lässt sich auf die unbekannte Gedankenwelt ihres Vaters ein, tadelt und maßregelt nicht, sondern versucht seine eigene Logik und seine Bedürfnisse zu verstehen. Dabei geraten die Beiden in absurd komische, aber auch tieftraurige Situationen.

Erzählt wird die Geschichte einer ganz normalen Familie, die lernen muss, mit Krankheit, Ehekrisen, Familien-Konflikten und unterdrückten und unausgesprochenen Problemen zu leben und umzugehen.

Zu haben in der Buchhandlung Fabula:

Ledererzeile 23
83512 Wasserburg am Inn
Tel. 08071 / 95 15 0
Fax 08071 / 95 66 1

E-Mail: info@buchhandlung-fabula.de

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 9 – 18.30 Uhr
Samstags 9 – 16 Uhr

Foto / Quelle: Buchhandlung Fabula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren