Eine Ehre: EHC eröffnet Bayernliga-Saison

Die Bayernhymne wird erklingen - Trauerflor zur Erinnerung an den verstorbenen Vorstand Horst Pitter aufs Trikot gedruckt

image_pdfimage_print

Die Zeit der Vorbereitung ist vorbei, nun beginnt die Zeit des Punktesammelns für den EHC Waldkraiburg – und zwar am Samstag um 17.15 Uhr. Am Sonntag dann geht’s zum EHC Klostersee nach Grafing! Der erste Gegner für die Löwen heißt EA Schongau. Auch ohne all die äußeren und zur Genüge erwähnten Umstände – aus mehrfachem Grund ist es ein besonderes Spiel. Nicht nur ist es das erste Punktspiel des EHC, vielmehr ist es auch das offizielle Eröffnungsspiel der Bayernliga. Mit reichlich Glanz und Gloria wollte man diese Ehre in Waldkraiburg feiern, so Wolfgang Klose, 1. Vorstand des Vereins …

Diverse Essensstände ebenso wie Trinkstände oder auch Hüpfburgen und anderen Spaß für die Kleinen wollte man den Besuchern bieten. Leider macht die aktuelle Situation dies zu einem Traum der lautlos in der Raiffeisen-Arena verhallt. Einzig die Ehrengäste, welche aus allen Teilen der Bayernliga anreisen, sowie der Eishockey-Obmann des bayerischen Eissportverbands und nicht zuletzt Bürgermeister Robert Pötzsch bringen, zusammen mit den restlichen anwesenden Fans den Glanz in die Arena.

Dennoch ist dies ein Anlass für etwas offizielle Feierlichkeit, weshalb die Hymne des Freistaates Bayern vor dem Eröffnungsbully gespielt wird.

Auch eine Schweigeminute für den in diesem Jahr verstorbenen Vorstand Horst Pitter wird es geben. Ein auf das Trikot gedrucktes Trauerflor, welches an Herrn Pitter erinnert, wird die Mannschaft ohnehin die gesamte Saison lang tragen.

Sportlich sind Spiele zu Beginn einer Saison immer schwer einzuschätzen. Die Mammuts verstärkten sich an einigen Stellen mit Spielern aus der Oberliga oder vom Nachbarn Peißenberg. Dies war nach einer eher unglücklichen letzten Saison auch nötig. In der Vorbereitung stehen sie mit einem Plus da. Drei Siege auf der Habenseite gegen zwei Niederlagen, wovon eine nach Penalty erfolgte. Gegen den EHC wird die Schongauer EA selbstverständlich motiviert zu Werke gehen, konnten sie doch in der letzten Saison zwar einmal Punkte gegen die Löwen holen, jedoch aber keinen Sieg.

Ohne einen Tag Ruhe zu haben, geht es am Sonntag für die Männer um das Trainerduo Piskunov nach Grafing.

Dort eröffnete man, gerade einmal 21 Tage zuvor, die Vorbereitung zur Bayernliga und konnte mit einem 2:4 Sieg eine erste Visitenkarte hinterlassen. Auch die zweite Begegnung am 20.09.2020 in der heimischen Raiffeisen-Arena konnte der EHC Waldkraiburg für sich entscheiden. Wie und ob sich das letztlich auf das Punktspiel auswirken wird, bleibt abzuwarten.

Das Team um Trainer Dominik Quinlan dürfte, das konnte man bereits nach der Partie in Waldkraiburg sehen, hochmotiviert sein den Löwen am Sonntag ihre Schranken aufzuzeigen und die drei Punkte in der eigenen Halle zu belassen, nachdem man zweimal mit einer 4:2-Niederlage zum Duschen geschickt wurde. Die Qualität dafür ist in jedem Fall vorhanden – dies gilt jedoch für beide Seiten.  

aha

Foto: Paolo Del Grosso

Für jeden Fan, der keinen der begehrten Plätze ergattern kann, wird der EHC Waldkraiburg selbstverständlich wieder eine Übertragung starten.

Mehr Informationen hierzu auf der Webseite der Löwen unter www.ehcwaldkraiburg.com.

Spieltermine:

Samstag, 3. Oktober, 17.15 Uhr
EHC Waldkraiburg vs. EA Schongau

Sonntag, 4. Oktober, 17.30 Uhr
EHC Klostersee vs. EHC Waldkraiburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren