„Einbrecher“ hinterließ Namen und sein Geld

Forsting: Es gibt noch ehrliche „Täter" - Junger Mann gelangte problemlos in Jet-Tankstelle

image_pdfimage_print

Die Polizei Wasserburg wurde in den frühen Morgenstunden des heutigen Samstags zu einem Einbruchsalarm bei der Jet-Tankstelle in Forsting gerufen. Vor der Tankstelle fiel den Beamten ein offensichtlich angetrunkener, junger Mann auf. Nachdem um diesen herum auf dem Boden diverse Knabbereien aus der Tankstelle lagen, musste von einem Einbruch ausgegangen werden. Der 21-Jährige aus dem Gemeindebereich Edling wurde vorsorglich von den Polizisten festgehalten …

… bis auch der Tankstellen-Pächter zu früher Stunde zum ‚Tatort‘ kam. So konnten die Räumlichkeiten betreten und durchsucht werden. Hierbei fiel der Polizei zu ihrer Überraschung auf, dass an der Kasse ein Zettel lag, auf dem der Name des jungen Mannes stand. Daneben befand sich ein Geldbetrag in Höhe von 40 Euro!

Bemerkenswert ist, dass der Wert der Waren, die der 21-Jährige aus den Tankstellen-Räumlichkeiten mitgenommen hatte, deutlich unter 40 Euro lag. Der Rest war offensichtlich als üppiges Trinkgeld und Nachtzuschlag gedacht.

Die Videoaufzeichnung gab Aufschluss darüber, wie der 21-Jährige in das Innere der Tankstelle gelangt war: Aufgrund eines technischen Defekts hatte sich die Eingangstüre problemlos öffnen und der Verkaufsraum betreten lassen!

Letztendlich musste der junge Mann dennoch mit der Polizei mitfahren, da er aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung wohl nicht mehr unbeschadet nach Hause gekommen wäre, so die Polizei am heutigen Morgen. Der 21-Jährige wurde auf der Dienststelle von seinem Vater abgeholt und kam so daheim gut an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.