Ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Leo Haas

Testspiel-Schmankerl morgen: Wasserburg trifft auf den Regionalligisten Wacker Burghausen

image_pdfimage_print

Das Wasserburger Bayernliga-Team betritt am morgigen Samstag um 14 Uhr den Rasen in der Wacker-Arena in Burghausen, Franz-Alexander-Straße 7. Die Mannschaft steht somit der Mannschaft ihres ehemaligen Trainers Leo Haas (Foto) gegenüber – bekanntlich neuer Cheftrainer beim Regionalligisten! Und somit auch dem Bruder von Matthias Haas, der im Wasserburger Team zum Glück wieder fit ist. Nach wie vor fehlen wird aber der Dritte der Geschwister, Wasserburgs Kapitän Dominik Haas, der immer noch an einer langwierigen Schulter-Nerven-Verletzung laboriert.

Nach den Jubiläums-Feierlichkeiten (wir berichteten) hatten die Wasserburger Löwen bereits am gestrigen Donnerstagabend das nächste Training – zum ersten Mal in diesem Jahr 2020 auf Rasen an der Landwehrstraße in der Altstadt.

Das Spiel in Burghausen beim aktuell 13. der Regionalliga wird ebenfalls auf dem normalen Rasenplatz in der Wacker-Arena angepfiffen. Dieser befindet sich, laut Leo Haas, der sich auf das Spiel gegen seinen Ex-Club freut, in einem gut bespielbaren Zustand.

Zu früh kommt ein Einsatz morgen leider auch für Markus Hartl und Hannes Lindner und den jetzt akut erkrankten Lucas Rothbauer. Zu guter Letzt hat sich im Abschlusstraining Torwart Alex Boschner eine Blessur zugezogen. Sein Einsatz ist somit fraglich.

Der Rest der Truppe ist fit und brennt natürlich auf seinen Einsatz gegen den ehemaligen Coach der Wasserburger.

Am Sonntag geht’s dann für eine Woche ins Trainingslager nach Belek in der Türkei, bevor am 7. März um 18 Uhr mit dem Spiel gegen Nördlingen – mit der neuen Flutlichtanlage – der Startschuss für die restliche Bayernliga-Saison fällt.

ms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren