Ein volles Haus für die CSU Edling

Und gute Gespräche: Bürger kamen zahlreich zur Kandidatenvorstellung im Krippnerhaus

image_pdfimage_print

Ein volles Haus – darüber durfte sich die CSU Edling mit Vorstand Andreas Hohnen freuen, als sie jetzt zu ihrer Kandidatenvorstellung zur bevorstehenden Kommunalwahl ins Krippnerhaus eingeladen hatte. Mit ihrem amtierenden Rathauschef und erneuten Bürgermeister-Kandidaten Matthias Schnetzer an der Spitze! Auch MdL Otto Lederer (Foto unten) war zu Gast, der für die CSU als Landratskandidat ins Rennen geht. Für den musikalischen Rahmen beim Frühschoppen sorgte Matthias Springer.

Über einen Erfahrungsschatz wie kaum ein anderer verfügt Edlings CSU-Bürgermeister Matthias Schnetzer. Nach zwölf Jahren als Rathauschef und zuvor schon sechs Jahren als 2. Bürgermeister stellt er sich für die CSU in Edling erneut zur Wahl. Gerne, wie er bei der Versammlung betonte. Als Vorsitzender des Gemeinderates habe man eine entscheidende Schlüsselposition, Schwerpunkte und Zukunfts-Visionen zu definieren, um sie gemeinsam zu bewältigen. Die so große Erfahrung kommt Schnetzer hier zugute, betont die CSU Edling.

Viele Themen sprach Schnetzer konkret an, man spürte – im politischen Tagesgeschäft Edlings, da ist er zuhause. Besonders am Herzen liegen ihm die Kinder und deren Bildung. Edling könne stolz darauf sein, jetzt eine Schule zu haben, die die im ganzen nördlichen Landkreis modernst-ausgestattetste Schule ist. Schnetzer blickte zurück und blickte voraus … Man sei auf einem sehr guten Weg und müsse wachsam bleiben nah dem Motto: Die Jugend – die Zukunft einer Gemeinde!

Aber auch die älteren Bürger in Edling werden sich auch weiterhin auf die Unterstützung Schnetzers verlassen können: Initiativen/Projekte – er könne sich Vieles vorstellen und wolle gerne unterstützen. Das, was das Altwerden oder die Pflege heimatnah möglich mache.

Vieles sei ein Thema der Zukunft in Edling, auf die Schnetzer beim Frühschoppen einging:

Die großen Themen wie das Wasser und Meggle, das Bauland, das Verkehrsaufkommen auf der B304, die Schulwegsicherheit, die Nachhaltigkeit und die finanzielle Situation der Gemeinde Edling fest im Blick.

Auch die Kandidaten der CSU Edling für den Gemeinderat stellten sich im Krippnerhaus einzeln vor, um sich dann gerne Zeit zu nehmen, für persönliche Gespräche mit den Bürgern.

Siehe auch unser Kurzporträt über Matthias Schnetzer, Edlings Bürgermeister-Kandidat der CSU:

Unsere Serie: Kandidaten zur Wahl …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren