Ein „TS-AI“ für „dsai“ 

Neuer VW-Caddy für Selbsthilfeorganisation – „Große Erleichterung unserer Arbeit“

image_pdfimage_print

Große Freude herrschte auf der Bundesgeschäftsstelle der „dsai“, der Selbsthilfeorganisation für angeborene Immundefekte in Schnaitsee. Die Bundesvorsitzende und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande, Gabi Gründl, bekam von der Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee durch deren Vorstandssprecher Hubert Kamml die Schlüssel für einen nagelneuen VW-Caddy überreicht.

Mit diesem Auto können die Fahrten zu Patienten und Veranstaltungen kostengünstiger und schneller erledigt werden. „Bisher mussten diese Fahrten meist mit privaten Fahrzeugen erledigt werden. Daher sind auch hohe Reisekosten angefallen. Das neue VR-Mobil ist für uns eine große Erleichterung“, so Gabriele Gründl, die mit einem Lächeln „bedauerte“, dass der Landkreis Traunstein und nicht „Draunstein“ heißt. „So hat das neue Auto halt das Kennzeichen „TS-AI“, statt „DS-AI“.

Das neue Pkw brauchte nicht lange auf einen Einsatz zu warten. Stolz präsentierte das Team der Bundesgeschäftsstelle beim Bundestreffen von Betroffenen in Obing das neue Fahrzeug und präsentierte es den Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet.

 

Foto: Stolz präsentiert das Team der „dsai“-Bundesgeschäftsstelle mit Vorsitzender Gabi Gründl (von links), Andrea Maier-Neuner,  Gabi Langer und Birgit Schlennert das neue Einsatzfahrzeug.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren