Ein schlechter Scherz

Polizei kontrollierte Renault: 14 Personen stiegen aus dem Auto

image_pdfimage_print

Die Polizisten trauten ihren Augen kaum, als sie gestern in der Salinstraße in Rosenheim den Renault eines 64-Jährigen aus dem Landkreis anhielten. Bei der Kontrolle stiegen aus dem Auto plötzlich 14 Personen aus, teilweise saßen sie übereinander. Unter den Insassen befanden sich auch drei Kleinkinder im Alter von zwei bis vier Jahren …

Die Kinder waren nicht gesichert, schon gleich gar nicht in vorgeschriebenen Kindersitzen.

Am Renault wurden zudem erhebliche Mängel festgestellt. Am Pkw waren Sommerreifen aufgezogen, die alle die Mindestprofiltiefe unterschritten, ein Reifen war komplett abgefahren und hatte kein messbares Profil mehr.

Die Sicherheitsgurte waren auf den Vordersitzen nicht mehr funktionsfähig und zeigten keine Rückhaltewirkung mehr. Anbauteile am Renault, wie die Anhängerkupplung, waren nicht im Fahrzeugschein eingetragen, sagen die Beamten.

Noch vor Ort untersagte die Polizei die Weiterfahrt.

Gegen den 64-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Er muss zudem mit Punkten in Flensburg rechnen, ein Fahrverbot wird geprüft, so die Polizei.

Die anderen Insassen verständigten Freunde und Bekannte und konnten ihre Weiterreise antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

8 Gedanken zu „Ein schlechter Scherz

  1. Der Fahrzeugtyp wär noch interessant – und ein Foto mit den 14 Insassen drin 😉

    9

    2
    Antworten
    1. Der Fahrzeugtyp ist gar nicht so entscheidend, als Jugendliche mit 14-16 Jahren wurden wir in der Ferienzeit morgens um 2 Uhr im Burgerfeld abgeholt. Stall ausmisten von 6000 Hühnern auf der damaligen Hühnerzucht in Frabertsham war angesagt. Wir waren zu elft, ich glaube das keiner von uns unter 170cm groß war und weniger als 60kg gewogen hat.
      Fahrzeugtyp VW-Käfer ….geht alles, man muss nur richtig „schlichten“….:-))

      9

      3
      Antworten
      1. Hubsi, das waren bestimmt Frauen, die packen besser ein, hi hi

        0

        0
        Antworten
  2. scheeblödaberlustig

    Da muss sich ein Beamter wahrscheinlich selber ein Schmunzeln verkneifen… Hätte ich definitiv auch gern gesehen!!

    7

    2
    Antworten
    1. Anscheinend tippt sich hier wirklich jemand durch sämtliche Artikel, egal um was es geht, um eine Negativbewertung abzugeben, nach dem Motto „ich bin toll und ihr seid blöd! Fall´s es so ist und es Dich gibt, nehme ich an, Du kommst aus der bildungsfernen Schicht mit großem Hang zur Selbstbeweihräucherung!!

      8

      8
      Antworten
      1. Die Frage muss jetzt aber schon einmal erlaubt sein, was Ihre unsachlichen persönlichen Beleidigungen noch mit dem oben genannten Artikel zu tun haben. Hier kann man anonym seine Meinung kundtun und das eben auch mit einem grünen oder roten Daumen. So funktioniert Demokratie!

        8

        3
        Antworten
        1. @leser
          Wie Sie sagen- Demokratie ist auch Meinungsfreiheit!

          4

          0
          Antworten
      2. Also wenn ein Daumen nach unten jetzt schon das größte Problem darstellt, dann gehts uns offensichtlich zu gut…

        5

        5
        Antworten