Ein Schiri werden …

Die Schiedsrichtergruppe Chiem (Region Landkreis Rosenheim) des Bayerischen Fußball-Verbandes bietet wieder eine Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter an. Die Präsenzveranstaltung, in der die wichtigsten Regelinhalte praxisorientiert vermittelt und die Lerninhalte des vorangegangenen Regelselbststudiums vertieft werden, findet am Wochenende, 7. und 8. März, statt …

… Samstag 9 bis 19 Uhr, Sonntag 9 bis 17 Uhr.

Achtung: Im Vorfeld der Präsenzveranstaltung – die Teilnahme ist für die Zulassung zur Prüfung verpflichtend – erhalten die Teilnehmer ab dem 16. Februar Informations- und Regelmaterial zum vorbereitenden Selbststudium per E-Mail. Im Nachgang der Präsenzveranstaltung erhalten die Teilnehmer per E-Mail Regelfragen/Regeltests zur Selbstprüfung als Prüfungsvorbereitung.

Die Praxis-Einweisung in die Handhabung des Elektronischen Spielberichts und der Praxistest (Lauftest) werden dann am Samstag, 28. März, zwischen 9 und 12 Uhr durchgeführt. Die theoretische Prüfung findet am Montag, 30. März, um 18 Uhr statt.

Die Schiedsrichtergruppe Chiem bietet bereits am Mittwoch, 22. Januar (19 Uhr) sowie am Samstag, 26. Januar (10 Uhr), jeweils einen Informations- und Anmeldetreff im Hinblick auf die Schiedsrichterausbildung an.

Interessierte Kandidaten, bei Jugendlichen auch deren Eltern, sowie Vereinsvertreter haben zu diesen Terminen die Möglichkeit, sich über die Ausbildung, ihre Durchführung und die Schiedsrichtertätigkeit an sich (Vorteile und Pflichten) detailliert zu informieren und die Anmeldeunterlagen entgegen zu nehmen.

Natürlich ist auch gleich die verbindliche Anmeldung vor Ort möglich. Letzte Möglichkeit zur Lehrgangs-Anmeldung ist der 15. Februar.

Veranstaltungsort ist in allen Fällen der Gasthof Höhensteiger in Westerndorf / St. Peter.

Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro. Für das Lehrmaterial entstehen keine weiteren Kosten. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer eine komplette Schiedsrichter-Erstausrüstung (Trikot, Hose, Stutzenstrümpfe, Pfeife und weitere Utensilien).

Vor allem Vereine, die ihr Schiedsrichtersoll nicht erfüllen oder derzeit gar keinen aktiven Schiedsrichter in ihren Reihen haben, sind aufgerufen, Kandidaten für die Teilnahme an dieser Schiedsrichterausbildung zu finden und zu motivieren.

Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 14 Jahre (in Ausnahmefällen auf besonderen Antrag zwölf Jahre). Willkommen sind aber auch ältere Kandidaten, insbesondere Spieler, die ihre Karriere beendet haben oder bald beenden wollen sowie Kandidaten, die bislang solche Spiele leiten, für die keine geprüften Schiedsrichter angesetzt werden.

Auch Trainer-Anwärter, die die Schiedsrichterprüfung als Teil ihrer Ausbildung ablegen müssen, können an dieser Schiedsrichterausbildung der Schiedsrichtergruppe Chiem teilnehmen.

Kontaktaufnahme für Voranmeldungen oder weitere Infos bitte per E-Mail an chiemschiri@gmx.de bzw. josef-kurzmeier@gmx.de oder telefonisch über Gruppen-Schiedsrichterobmann Josef Kurzmeier (0170-8653595) oder Gruppen-Lehrwart Michael Hofbauer.