Ein politischer Film: Herausragend

Sorry, we missed you! Regisseur  Ken Loach, zweifacher Gewinner der Goldenen Palme, bleibt sich auch im Alter von 82 Jahren treu: Auch dieser Film – als Chronik des sozialen Abstiegs einer Familie aus der Arbeiterklasse – rechnet mit sozialer Ungerechtigkeit im Großbritannien kurz vor dem Brexit ab. Leidenschaftlich, kompromisslos, kämpferisch, ungebrochen.

Schauplatz von „Sorry we missed you“ mag dabei zwar England sein, doch die Strukturen, die Loach und sein Drehbuchautor Paul Laverty ebenso schonungslos wie brillant aufzeigen, kann man in ganz Europa finden, in allen Ländern, in denen Sozialsysteme zunehmend schwächer werden, Profitdenken längst alles überstrahlender Raison d’être geworden ist.

Darum geht’s:

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise machen den Turners in Newcastle upon Tyne auch zehn Jahre danach immer noch schwer zu schaffen. Sie sind schwer verschuldet und müssen sich strecken, um über die Runden zu kommen.

Als Vater Ricky einen Lieferwagen kaufen kann, sieht er einen Ausweg aus der Misere möglich: Er will sich selbstständig machen und einen Lieferservice gründen. Allerdings erweist sich die Realität als unerbittlich. Erschwerend kommt hinzu, dass auch der Job von Rickys Frau Abbie im Krankenhaus bedroht ist.

GB, F, BE

2019

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Ken Loach

DARSTELLER Kris Hitchen, Debbie Honeywood, Rhys Stone, Katie Proctor, Ross Brewster, Mark Birch

KAMERA Robbie Ryan

MUSIK George Fenton

AB 12 JAHRE

LÄNGE 100 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 11.02
17.45 UHRJoJo Rabbit – O.m.U.
18.00 UHRDas geheime Leben der Bäume
20.15 UHREnkel für Anfänger
20.30 UHRLINDENBERG! – MACH DEIN DING

Mittwoch 12.02
17.45 UHRAretha Franklin
18.00 UHRDas geheime Leben der Bäume
20.15 UHREnkel für Anfänger
20.30 UHRLINDENBERG! – MACH DEIN DING

Donnerstag 13.02
17.45 UHREnkel für Anfänger
18.00 UHRSorry, we missed you
20.15 UHREnkel für Anfänger
20.30 UHRParasite (der Oscar-Gewinner 2020)