Ein Leben nah an der Natur

Unabhängig und in Frieden miteinander: Vortrag der Grünen zum Thema „Permakultur"

image_pdfimage_print

Die Grüne Jugend Rosenheim lädt nächsten Dienstag, 17. September, zu einem Vortrag zum Thema „Permakultur – Biogärtnern und Communityleben als Antwort auf Klimawandel und Kapitalismus?“ ein. Der Vortrag findet um 19 Uhr im Grünen Büro in der Papinstraße 1 in Rosenheim statt. Die Veranstaltung ist öffentlich und ohne Altersbeschränkung.

Der Begriff Permakultur steht für „permanent“ und „agriculture“. Während Permakultur in den 1970er Jahren ursprünglich als ganzheitliches, naturnahes Garten- und Landwirtschaftskonzept erarbeitet worden war, geht sie heute viel weiter: Um langfristig im Einklang mit der Natur leben zu können, müssen die Menschen auch im Einklang mit sich selbst und miteinander leben, so die neuere Lehre der Permakultur.

Referentin Antonia Heil arbeitet für die Organisation GAIA SCI Kosovo, die im Kosovo mit Permakultur als Grundlage versucht, langfristigen Frieden in der Bevölkerung zu implementieren.

Mit vielen Workshops auf einem Beispiel-Permakulturgelände zeigen Heil und ihre Kollegen den Kosovaren, wie es funktionieren könnte: Ein Leben nah an der Natur, unabhängig und in Frieden miteinander.

In ihrem interaktiv gestalteten Vortrag wird Antonia Heil Permakultur an sich erklären und als Beispiel die Aktionen von GAIA SCI Kosovo verwenden. Am Ende wird es eine offene Diskussion geben zu der Frage: „Kann Permakultur als Werkzeug im Kampf für Klimagerechtigkeit und Frieden verwendet werden?“

Foto: Kreisverband der Grünen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren