Ein kurioser Dienstag für die Polizei

Lag's an der Kälte? Einsätze über Einsätze - Pfaffinger (23) verletzt

image_pdfimage_print

 

Verletzt wurde bei einem Unfall am heutigen Dienstag ein junger Mann (23) aus Pfaffing: Auf der B15, Höhe Ortsteil Hart bei Schechen, hatte eine Frau (52) beim Einbiegen mit ihrem Pkw in die Bundesstraße das Auto des 23-Jährigen übersehen, meldet die Polizei. Es war für die Beamten aus Rosenheim heute Vormittag schon der vierte Unfall seit 6 Uhr am Morgen und noch mehr Einsätze sollten folgen …

Kurz vor 6 Uhr in der früh war eine 41-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen gegen die Betonwand an der Bahnunterführung in der Rosenheimer Küpferlingstraße geprallt. Zum Glück blieb die Frau unverletzt, am Auto entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Kurz danach geriet in Prutting ein 56-Jähriger mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab – das Auto landete im Graben, es blieb auch hier glücklicherweise beim Sachschaden.

Gegen 7 Uhr kam es im Bereich Gangsteig, auf Höhe der soenannten „Fliegerkapelle“ zu einem Streit zwischen einem Fußgänger und einem Pkw-Fahrer. Der Autofahrer gab an, dass der Fußgänger absichtlich gegen den Seitenspiegel geschlagen habe, der Fußgänger wiederum sagte, dass er von dem Autofahrer mit dessen Pkw angefahren worden sei. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Dann war der Unfall mit dem jungen, im Gesicht verletzten Pfaffinger (siehe oben) …

Gegen 10 Uhr ereignete sich schließlich ein ‚Parkplatzrempler‘ im Bereich der Münchner Straße in Rosenheim – in der Äußeren-Oberaustraße passierte das gleiche Malheur gegen 11 Uhr. Hier entstand jeweils ein Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen.

Zwischen diesen beiden Verkehrsunfällen kümmerten sich die Streifen noch um eine Verkehrsbehinderung, eine Zu-/Ausfahrt im Bereich der Münchner Straße war durch einen Volvo zugeparkt. Während die Streife schon kurz davor war, einen Abschlepper zu bestellen, kam die Fahrerin vorbei und entschuldigte sich vielmals, sie hatte die Zufahrt übersehen. Ihr wurde eine kostenpflichtige Verwarnung ausgestellt.

Große Aufregung herrschte gegen 10.30 Uhr, da ein Autofahrer aus Italien den Diebstahl seines BMW über Notruf mitteilte. Er habe sein Auto nur fünf Minuten geparkt, nun sei es ihm gestohlen worden. Eine Streife fuhr sofort zum „Tatort“ und konnte aber schnell Entwarnung geben, der Pkw parkte nur ein paar Meter vom „Tatort“ entfernt.

Eine Sachbeschädigung an einer Eingangstür der Postbank-Filiale wurde gegen 11 Uhr aufgenommen. Unbekannte Täter hatten zum Teil die Türgriffe absichtlich abgerissen.

Gegen 11.30 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Industrieunternehmens in der Klepperstraße aus. Die Rettungskräfte konnten schnell Entwarnung geben, es handelte sich aufgrund einer Systemstörung um einen Fehlalarm.

Gegen 11.45 Uhr fiel die Lichtsignalanlage am Bahnhof Rosenheim aus. Die Störungsstelle der Stadt Rosenheim kümmerte sich sofort um die Behebung, kurzfristige Verkehrsregelungen wurden von der Polizei durchgeführt.

Gegen 12 Uhr kam einer Streife der ZEG Rosenheim (zivilen Einsatzgruppe) ein schwarzer Mercedes ohne amtliche Kennzeichen entgegen. Der aus Spanien stammende Fahrer wollte im Rosenheimer Aicher-Gelände den Mercedes kaufen, aber zuvor noch eine Probefahrt durchführen. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gemäß Pflichtversicherungsgesetz und der Abgabenordnung (Steuer) ermittelt.

Mahlzeit – das hieß es dann für die Rosenheim-Cops!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.