Ein Handwerk mit Zukunft

Das Familienunternehmen Huber&Sohn in Bachmehring stellt den Beruf des Zimmerers vor

image_pdfimage_print

PR – Handwerk hat goldenen Boden – diese alte Weisheit hat heute mehr denn je Gültigkeit. Dennoch tun sich die heimischen Handwerksbetriebe nicht immer leicht, ausreichend Auszubildende für ihre Betriebe zu gewinnen. Einer der typischen Ausbildungsberufe in der Region ist der des Zimmerers. Ein uraltes Handwerk des Holzbaugewerbes. Das Familienunternehmen Huber&Sohn in Bachmehring bildet zum Zimmerer aus und sucht fürs neue Ausbildungsjahr noch Azubis. Die wichtigste Frage dabei: „Arbeitest Du gerne mit Holz?“

„Dann nämlich ist der Beruf des Zimmerers genau der richtige. Zimmerer sind maßgeblich beteiligt an der Entstehung von Holzhäusern, Dachstühlen, mehrgeschossigen Holzbauten und Schalungen. Unter anderem von bekannten und spektakulären Bauwerken wie einem Holzhochhaus mit acht Stockwerken in Bad Aibling.“

Eine weitere wichtige Frage: Wo und wie arbeitet ein Zimmerer?

„Zum Beispiel in der Fertigungshalle bei Huber& Sohn – einer der modernsten in Bayern. Hier entstehen Wand- und Dachelemente – komplett und millimetergenau vorgefertigt. Oder auf der Baustelle zur Montage der Elemente. Holzkonstruktionen für den Hoch- und Tiefbau werden entwickelt, zum Beispiel auf die Baustelle transportiert, um vor Ort montiert zu werden. So entstand das BMW-Museum in München.“

 

Worauf kommt es dabei an?
„Auf handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen, Verständnis für Zusammenhänge von Planung und Fertigung, sowie konzentriertes, genaues Arbeiten.“

Zu wem passt dieser Beruf?
„Handwerksbegeisterte, detailverliebte Holzwürmer“ Aktuell sucht Huber&Sohn noch aufgeschlossene junge Menschen, die sich im Berufsbild des Zimmerers wiederfinden. Wer für 2019 nach erfolgreichem Abschluss des Berufsgrundschuljahres beziehungsweise der Fach- oder allgemeinen Hochschulreife noch eine Lehrstelle sucht.

Bei Interesse kann man sich an Lena Bichler wenden, Personalbüro Huber & Sohn, unter 08071 / 919-0.

 

Was man noch über Huber&Sohn wissen sollte:

Ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen der Holzverarbeitungsindustrie in den Bereichen Holzbau, Fensterbau und Holzindustrie – mit rund 270 Mitarbeitern und im Schnitt 20 Azubis einer der größten holzverarbeitenden Betriebe in Süd-Ost-Oberbayern. „Die Ausbildung unserer jungen Kolleginnen und Kollegen nehmen wir sehr ernst und investieren viel Zeit und Engagement in eine hohe Ausbildungsqualität. Daher erwarten wir das auch von unseren Azubis.“

Weitere Infos:

https://www.huber-sohn.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren