„Ein Gang, der sich rechnet“

Wasserburger Steuerexperte Martin Reiss gibt wichtige Tipps - Teil 3

image_pdfimage_print

PR – Für Unternehmer ist es meist selbstverständlich, ihre steuerlichen Angelegenheiten in die Hände eines Steuerberaters zu geben. Dieser kümmert sich um alle anfallenden Arbeiten rund um das Thema Steuern und steht jederzeit mit gutem Rat und Fachwissen zur Seite. „Doch der Gang zum Steuerberater lohnt sich für fast jeden“, weiß Martin Reiss von der gleichnamigen Steuerberatungskanzlei in der Neustraße in Wasserburg. Hier sein nächster Tipp:

„Diejenigen, die zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind haben bereits allein durch das Hinzuziehen eines Steuerberaters den ersten Vorteil. Danach gilt automatisch eine verlängerte Abgabefrist. Die Einkommensteuererklärung für das Jahr 2017 muss dadurch erst spätestens am 31. Dezember 2018 statt bereits am 31. Mai 2018 abgegeben werden. So hat man in jedem Fall genug Zeit alle nötigen Unterlagen zusammenzustellen.“

Reiss weiter: „All diejenigen, die  von der Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung befreit sind können freiwillig sogar bis zu vier Jahre rückwirkend eine Einkommensteuererklärung abgeben und so gleich doppelt profitieren. Denn 15 Monate nach Ablauf des Kalenderjahrs, in dem die Steuer entstanden ist, beginnt das Finanzamt hohe Erstattungszinsen auf die Steuererstattung zu bezahlen.“

Doch welche Unterlagen und Informationen sind überhaupt nötig um eine Steuererklärung zu erstellen? Welche Kosten wirken sich wirklich steuersparend aus?

Der Experte:: „Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Im individuellen Beratungsgespräch erfährt  man genau, wie sich das Bestmögliche aus der Steuererklärung herausholen lässt und welche Unterlagen nötig sind, um Steuervorteile voll auszuschöpfen. Wer seine Unterlagen danach beim Steuerberater abgibt, muss sich nicht durch unzählige, komplizierte Gesetztestexte wühlen oder sich mit Steuerformularen oder einer Software herumärgern, sondern kann sich darauf verlassen, dass die Steuererklärung unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetzeslage erstellt und an das Finanzamt übermittelt wird. Ebenso braucht man sich nicht um eventuelle Rückfragen Seitens des Finanzamts kümmern. Auch diese Aufgabe übernimmt der Steuerberater.“

Weiter werden erlassene Steuerbescheide eingehend geprüft um bei eventuellen Unstimmigkeiten umgehend weitere Schritte einzuleiten umso ein gutes Ergebnis sicherzustellen. Darüber hinaus werden die Mandanten auch bei anderen Anliegen und Fragen jederzeit Bestens unterstützt und beraten.

Reiss: „Sie wollen sich auch Zeit und Nerven sparen und nebenbei auch noch finanziell davon profitieren? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.“

Direkt-Kontakt:

Steuerberaterkanzlei Reiss

Neustraße 4-6
83512 Wasserburg am Inn

​Telefon/Telefax
08071/93100
08071-93101

​E-Mail: Kanzlei@Reiss-Steuerberater.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.