Ein Fall in der Kindertagespflege

Wasserburger Einrichtung von Corona betroffen - Auch heute wird die Schul- und Kita-Liste im Landkreis länger

image_pdfimage_print

Es geht weiter mit Fällen von Corona-Neuinfizierten in den Schulen und Kitas im Landkreis. Am heutigen Donnerstagnachmittag wird jeweils ein Corona-Fall von der Kindertagespflege in Wasserburg, vom Kindergarten Burg Sonnenstein in Bad Aibling, von der Berufsschule in Bad Aibling, vom Kindergarten in Ostermünchen /Tuntenhausen sowie vom AWO-Kinderhaus am Sportpark in Bernau gemeldet.

Alle Kontaktpersonen seien in Quarantäne, heißt es vom Amt.

rd

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Ein Fall in der Kindertagespflege

  1. Warum stehen immer nur die Schüler und Kindergartenkinder in der Presse. Warum schreibt keiner, wieviel Mitarbeiter der Firma X oder wieviel Mitarbeiter von Pflegeheim oder Krankenhaus, etc. betroffen sind. Finde ich nicht fair.

    Antworten
  2. @ich
    Die Sache ist ganz einfach. Die großen Firmen werfen viel Geld ab. Das wäre Rufschädigung. Die kleinen können sich nicht wehren. So läuft es nun mal, leider

    Antworten
  3. Aber es ist keine Rufschädigung wenn sowas über Schulen und Kitas oder Tagespflegen hier steht?
    Man sieht hier deutlich wie unser Land tickt. Der Rubel muss rollen und da er dies bei Schulen und Kitas nicht tut wird auch frei genannt wo wer infiziert ist.
    Wo bleibt hier der hochgepriesene, jeden wahnsinnig machende Datenschutz?
    Bei den Kindern ist es ja egal oder wie!?

    Antworten