Ein echter Reichert für 25 Euro

Wirtschafts-Förderungs-Verband legt neuen Wasserburg-Gutschein auf

image_pdfimage_print

Seit über zehn Jahren gehen sie durch alle Hände – die Wasserburg-Gutscheine des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes. Weit über eine Million Euro wurden damit in den vergangenen Jahren in den Geschäften der Stadt umgesetzt. Die Zehn-, 20-, und 50-Euro-Gutscheine erhalten jetzt Familienzuwachs. Ab kommenden Montag gibt es den 25-Euro-Gutschein. Den ziert ein echter Reichert. Der bekannte Wasserburger Künstler Willy Reichert hat seine Eisläufer in Aquarell kostenlos zur Verfügung gestellt. Dafür gab’s heute den Gutschein mit der Nummer eins als Dankeschön zurück. Genau an der Stelle, in der in wenigen Tagen der „Wasserburger Eiszauber” entstehen soll – in der Herrengasse vor der Sparkasse

Das Originalbild gehört der Wasserburger Familie von Andrea Maier-Neuner, die es für die Reproduktion kostenlos zur Verfügung stellte.

„Ich freue mich, dass für die 5.000 Gutscheine, die in einem ersten Schub gedruckt wurden, eines meiner Motive verwendet wurde”, sagte Willy Reichert heute bei der Präsentation der Wasserburger Währung im Büro des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes. Mit dabei war auch Reicherts Frau Patricia, die sich über die hohe Qualität des Gedruckten freute. „Das ist uns wichtig, dass das Werk meines Mannes gut wiedergegeben wird.”

Wie gut der Gutschein wirklich geworden ist, davon kann man sich ab Montag bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg in Stadt und Altlandkreis überzeugen. Dort gibt es den 25-Euro-Schein für genau 25 Euro zu erwerben. „Wir erheben da keinerlei Gebühren. Der Gutschein wird von uns ein zu eins durchgereicht. Das ist ein Faktor für den Erfolg”, wie Robert Minigshofer von der Sparkasse heute bei der Übergabe sagte.

Er ging auch auf die Geschichte des Wasserburg-Gutscheins ein. Insgesamt gebe es mittlerweile über 110 Akzeptanzstellen – Geschäfte, Gaststätten oder Betriebe in und um Wasserburg, in denen die Gutscheine eingelöst werden können.

„Auf die Schnelle haben wir aktuell mal die Verkaufszahlen von 2009 bis einschließlich 2017 zusammengestellt: In diesem Zeitraum wurden Wasserburg-Gutscheine für insgesamt 1.177 Millionen Euro verkauft”, sagte Jakob Schedel, Abteilungsleiter der Firmenkundenberatung der Sparkasse, der ebenfalls bei der Übergabe heute dabei war.  Er ist in der Sparkasse auch Ansprechpartner für Unternehmen und Selbstständige.

Der Wasserburg-Gutschein zeigt ein Aquarell von Willy Reichert, das auf einem historischen Foto basiert. Zu sehen sind Eisläufer auf der so genannten Kapuziner-Lache zwischen der Kapuziner-Insel und dem Inn-Ufer am Burgerfeld.

Die Übergabe des neuen Gutscheins fand bezeichnenderweise in der Herrengasse statt. Dort plant der Wirtschafts-Förderungs-Verband heuer zum Christkindlmarkt eine ganz besondere Attraktion. Vor der Sparkasse wird es eine 300 Quadratmeter große Eisfläche geben. Der „Wasserburger Eiszauber” startet zusammen mit dem Christkindlmarkt am ersten Adventswochenende, am Freitag, 29. November. Der Aufbau dafür beginnt am 18. November.

 

Foto oben (von links): Robert Minigshofer von der Sparkasse, Wolfgang Helmdach vom WFV-Büro, Willy und Patricia Reichert sowie Jakob Schedel von der Sparkasse.

Hier kann man den Gutschein überall einlösen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren