Ein Dreier muss her

Fußball-Kreisliga: FC Grünthal empfängt zuhause den ASV Großholzhausen

image_pdfimage_print

Das zweite Heimspiel hintereinander bestreitet der FC Grünthal am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der Kreisliga gegen Großholzhausen. Der Gast aus Großholzhausen wollte auf eigenen Wunsch hin das Heimrecht tauschen und somit findet das Spiel in Unterreit statt. Die Mannen um Coach Hannes Huber blicken mit gemischten Gefühlen auf die nächste Partie. Lediglich ein Punkt in den letzten Wochen heraus und somit gerät man demnach schon etwas unter Zugzwang.

Das Polster auf den Relegationsplatz ist mittlerweile auf nur noch einen Punkt geschmolzen und daher muss unbedingt wieder gepunktet werden, am besten dreifach.

Beim ASV Großholzhausen ist man in einer ähnlichen Situation. Nachdem der ASV in den letzten Jahren stets im oberen Bereich der Tabelle zu finden waren, startete man alles andere als zufriedenstellend in die Saison und ist sogar noch einen Punkt hinter den Grünthalern zu finden.

Im Gegensatz zum FCG zeigt die Formkurve jedoch nach oben und so konnten sie am letzten Spieltag gewinnen. Der FC Grünthal hingegen will endlich den Bock wieder umstoßen und ein anderes Gesicht – wie etwa letzte Woche bei der desolaten 1:4-Heimniederlage gegen den SV Ostermünchen – zeigen.

Ein großes Manko derzeit ist vor allem auch die fehlende Durchschlagskraft nach vorne. Mit bisher neun erzielten Toren aus acht Spielen haben die Grünthaler einer der schwächsten Angriffsreihen der Liga.

Unglücklicherweise steht genau jetzt hinter Matthias Binsteiner ein großes Fragezeichen. Bereits im letzten Spiel musste er angeschlagen ausgewechselt werden. Ein möglicher Einsatz entscheidet sich wohl erst kurzfristig.

Trotzdem wird Coach Hannes Huber ein schlagkräftiges Team in Großholzhausen aufbieten können, die im Kollektiv jedem Gegner dieser Liga Probleme bereiten kann. Die Zuschauer dürfen also gespannt sein, welche der beiden Mannschaften dieses richtungsweisende Spiel für sich entscheiden kann.

PS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren