Ein Coach mit dem Forsting-Gen

Fußball-A-Klasse: Der SVF greift erstmals an im Jahr 2018 - Bleibt Maitenbeth Zweiter?

image_pdfimage_print

In der Fußball-A-Klasse hat der FC Maitenbeth aktuell die besten Chancen, ein Wörtchen in Richtung Kreisklasse mitzureden. Am heutigen Samstagnachmittag kommt es zur vorentscheidenden Spitzen-Begegnung in Taufkirchen. Spannung herrscht am morgigen Sonntag, wenn in Reichertsheim bei der Zweiten des Bezirksligisten der Tabellennachbar – der SV Forsting – erstmals ins Fußballgeschehen 2018 eingreift. Mit neuem Coach an der Seitenlinie, Ex-Kapitän Christian Egglmeier (unser Foto) – Fußballer durch und durch und einer mit dem Forsting-Gen …

Foto: Renate Drax

Die Albachinger wiederum empfangen als Kellerkind am morgigen Sonntag ausgerechnet den Spitzenreiter Danubius Waldkraiburg, der bei zehn Siegen schon 56 Tore geschossen hat und nur eines will: In die Kreisklasse – und zwar direkt!

Zum Altlandkreis-Derby begrüßen derweil die Eiselfinger Herren Team II die Wasserburger Herren Team II – und bei den Schnaitseern stellen sich die Soyener vor:

Vergangenes Wochenende mussten die Fernsehturmkicker aus Schnaitsee beim Zweitplatzierten aus Maitenbeth ran. Man konnte zwar Defensiv Verbesserungen feststellen und sich daher deutlich sicherer und agiler präsentieren, jedoch enttäuschte man über weite Strecken im Offensivspiel.

Beim TSV Soyen lief der Start ins neue Jahr deutlich besser. Durch den 2:0-Erfolg auf heimischen Gelände gegen die Zweitvertretung des VfL Waldkraiburg konnten sich Neugebauer & Co in der Tabelle am TSV Schnaitsee vorbei schieben und stehen nun mit einem Punkt mehr auf dem Konto – und zwei Spielen weniger – auf dem guten Rang fünf.

Für Schnaitsee muss unbedingt nach den bitteren Auftaktniederlagen ein Sieg her. Die Truppe um Herbst, Berndl & Co will diesen Sonntag ein anderes Gesicht zeigen und wieder giftiger in das Spiel finden. Außerdem will man dem Offensivspiel wieder mehr Leidenschaft geben und baut so auf die Rückkehrer Simon Edlmann und Tobias Gmeindl.
Aufgrund einer Muskelverletzung wird Dominik Ziegler zum Zuschauen verdammt sein und keine Option für Schnaitsee-Coach Hannes Huber bieten. Allerdings wird wohl Fabian Schederecker nach Krankheit wieder auflaufen und Ziegler auf der Außenverteidigerposition adäquat ersetzen können.

Für die Fernsehturmkicker ist der Sieg ein „Muss“. So könne man bei einem Dreier noch die letzte Chance wahren am vorderen Tabellendrittel dran zu bleiben.

Aber auch für Soyen steht in einer bevorstehenden, englischen Woche viel auf dem Spiel. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Mayer würde bei einem Sieg wieder voll im Rennen um Platz zwei dabei sein und sich daher auch auf die Partie in Schnaitsee richtig eingestellt haben. Schiedsrichter Jürgen Eder wird die Partie auf der Sportanlage des TSV Schnaitsee am Sonntag um 14 Uhr anpfeifen.   -el-

So spielt die A-Klasse an diesem Wochenende:

Fr, 13.04.18 19:00 VfL Waldkraiburg II SV Weidenbach
 2:1
Sa, 14.04.18 16:00 TSV Taufkirchen FC Maitenbeth
details
So, 15.04.18 14:00 TSV Schnaitsee TSV Soyen
details
14:00 SV Albaching SC Danubius Waldkraiburg
details
16:00 TSV Eiselfing II TSV 1880 Wasserburg II
details
16:30 SV Reichertsheim II SV Forsting-Pfg.
details
SV Waldhausen spielfrei
Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages
Mi, 18.04.18 20:00 TSV Soyen SV Waldhausen
details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.