Ein bisschen Weihnachten

Großer Christbaum vor dem Gewandhaus Gruber aufgestellt

Kein Geruch nach Glühwein und Bratwürsteln, kein Kinderlachen auf der Eisbahn, keine Turmbläser auf der Frauenkirche, keine Kinder, die Weihnachtslieder zur Eröffnung singen und kein Engerl auf dem Rathausbalkon – der Wasserburger Advent wird heuer ohne den Christkindlmarkt, der am kommenden Freitag starten würde, ein ganz anderes Gesicht als sonst haben. Aber: Ein bisserl Weihnachten ist natürlich schon in der Altstadt.

Der Wirtschafts-Förderungsverband hat in der vergangenen Woche die Weihnachtsbeleuchtung in den Gassen und auf den Plätzen angebracht. Und heute kamen die großen Christbäume, die traditionell alle Jahre vom Bauhof der Stadt vor dem Gewandhaus Gruber und am Marienplatz vor dem Rathaus platziert werden.

Der große Baum beim Gruber misst zirka 15 Meter und kommt aus einem privaten Gehölz aus Soyen. Der etwas kleinere vor dem Rathaus ist aus Kerschdorf. Beide Bäume wurden von Privatpersonen gestiftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren