Ein 19-Jähriger schlug mit der Faust zu

Zwei Wasserburger (47 und 60) wurden von dem Jugendlichen attackiert - Festnahme

image_pdfimage_print

Gegen 1.45 Uhr kam es heute am Marienplatz in Wasserburg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Besuchern des Weinfestes. Ein 19-jähriger aus dem Landkreis Rosenheim schlug dabei einem 47-Jährigen aus Wasserburg mit der Faust ins Gesicht. Der Verletzte wandte sich an einen Bekannten, der sich mit ihm zu dem alkoholisierten jungen Mann begab, um ihn zur Rede zu stellen, so die Polizei am heutigen Sonntagvormittag. Ohne sich auf ein Gespräch einzulassen schlug der 19-Jährige jedoch auch dem Bekannten, einem 60-jährigen Wasserburger, mit der Faust derart ins Gesicht, dass dieser auf die Straße stürzte.

Als unmittelbar darauf eine Streifenbesatzung der Polizei eintraf, flüchtete der junge Mann über die Altstadt-Innbrücke. Die beiden Polizeibeamten nahmen zu Fuß die Verfolgung auf, holten ihn ein und nahmen ihn fest.

Dabei leistete er Gegenwehr und beleidigte die Beamten. Er musste gefesselt zur Dienststelle verbracht und einige Stunden in Sicherheitsgewahrsam genommen werden.

Gegen ihn wurden unter anderem Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren