150.000-Euro-Schaden bei Lehen

Der Polizeibericht zum gestrigen Lkw-Unfall frühmorgens auf schneeglatter Fahrbahn

image_pdfimage_print

Zu dem Unfall am gestrigen Feiertags-Morgen bei Lehen (wir berichteten) hier der Polizeibericht der PI Wasserburg vom heutigen Donnerstagvormittag: Gegen 6.35 Uhr war auf der Kreisstraße ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg mit einem vollgetankten Milchlaster unterwegs. Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn habe der junge Mann plötzlich die Kontrolle über den Lkw verloren, sagt die Polizei heute. Der Laster rutschte nach rechts von der Straße einen Hang hinab, überschlug sich und blieb auf der Fahrzeugseite liegen.

Der 22-Jährige kam bei dem Verkehrsunfall zum Glück mit leichteren Verletzungen davon, meldet die Polizei. Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

An dem neuwertigen Lkw entstand ein Sachschaden von etwa 150.000 Euro.

Da beim Lkw Betriebsstoffe ausliefen, wurde eine Mitarbeiterin des Landratsamtes Rosenheim hinzugezogen, die entschied, dass die verunreinigte Erde mittels eines Baggers abgetragen werden müsse.

Weiterer Fremdschaden wurde aufgrund des Unfalls nicht verursacht.

Foto: Georg Barth