Ehrung treuer Mitglieder bei der KSK

40 Jahr bei der Schnaitseer Kameradschaft – Ausblick auf 150-jähriges Bestehen

image_pdfimage_print

Im Mittelpunkt der Frühjahrsversammlung der Schnaitseer Krieger- und Soldatenkameradschaft standen die Ehrungen treuer Mitglieder. Für ihre über 40-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Gerhard Dotzauer, Josef Gmeindl, Richard Gaier, Andreas Sax, Alfons Schederecker, Karl Stettner und Franz Unterstar ihre Ehrennadel. Utz hob die Bedeutung der Vereinstreue „gerade bei unserer Kameradschaft“ hervor und der Verein dankte den Mitgliedern mit einer Brotzeit und einer Maß Bier.

Als heuer anstehende Termine nannte Utz die Wallfahrt nach Maria Eck am 7. Juli und die Kampenwandfeier am 25. August. Er bat die Mitglieder in der „Taverna Ägäis“ draum, recht zahlreich teilzunehmen, da im Jahr 2020 die Gemeinde Schnaitsee Ausrichter sei.

Den größten Teil der Versammlung nahmen die Planungsgespräche für das 150-jährige Bestehen des Vereins im Jahr 2021 ein. Geplant ist ein mindestens dreitägiges Fest am Fernsehturm. Als Termin kommt der 12. bis 14. Juni in Frage. Gespräche mit einem in Frage kommenden Festwirt und dem Musikverein wurden bereits geführt. Vorerst ist am Samstag nach dem Totengedenken am Kriegerdenkmal und einem Zug zum Festzelt ein „Tag der Vereine und Betriebe geplant.

Nach dem großen Jubiläumstag am Sonntag soll am Montag ein Kesselfleischessen die Besucher noch einmal ins Festzelt locken. Weiterhin im Gespräch ist die Verlängerung um einen Tag, der dann am Freitag, 11. Juni, wäre. Der Vorsitzende bat alle Mitglieder darum, sich Gedanken für etwaige Programmpunkte zu machen, die dann besprochen und eventuell eingebaut werden.

 

Foto (von links): Vorsitzender Josef Utz  ankte Richard Gaier, Franz Unterstar, Gerhard Dotzauer, Josef Gmeindl und Andreas Sax für die über 40-jährige Vereinstreue.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren