Ehrung für zwei verdiente Rotarier

Peter Schwertberger und Nikolaus Wagenstetter vom Wasserburger Club ausgezeichnet

image_pdfimage_print

Über 15 Jahre ist es her dass, Peter Schwertberger (links) und Nikolaus Wagenstetter (rechts) die Idee hatten, einen Benefitstand am Wasserburger Christkindlmarkt ins Leben zu rufen. Diese Idee trugen sie damals in den Rotary-Club Wasserburg. Spenden  wurden bei den Mitgliedern gesammelt, der Stand organisiert und nach Monaten der Vorbereitung war es am dritten Adventswochenende soweit. Durch den Losverkauf kamen in den letzten Jahren durchschnittlich 5.000 Euro zusammen, die immer schon an den Kinderschutzbund Wasserburg gespendet wurden.


Schwertberger und Wagenstetter blickten dankbar auf die Jahre zurück. Viele Menschen halfen und helfen mit. Sowohl durch Sachspenden – der erste Platz, die Ballonfahrt ist schon fast eine Institution. Aber auch der Aufbau und die Standbesetzung durch die rotarischen Freunde benötigt viel Engagement. Aufgrund dieses hohen persönlichen Einsatzes wurden die beiden beim letzten Treffen geehrt.

Peter Schwertberger erhielt die Auszeichnung zum rotarischen „Paul Harris Fellow“. Nikolaus Wagenstetter wurde diese Anerkennung früher schon zweimal verliehen, er erhielt von Präsident Rainald Schmieg eine Erhöhung – die Nadel mit zwei Saphiren. HN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren