Ehrenamtliche Familienpaten gesucht

Ab dem 16. März Ausbildung beim Kinderschutzbund in Wasserburg

image_pdfimage_print

Herausforderungen in der Familie kennen alle Eltern und können sie in der Regel auch gut meistern. Doch was tun, wenn man sich dabei Unterstützung wünscht? Hier helfen die Familienpaten schnell und unbürokratisch: Praktische Hilfestellung und Entlastung, Beispiel bei der Freizeitgestaltung der Kinder, im erzieherischen Alltag oder Zeit zum Auftanken, damit das Familienleben weiterhin Freude bereitet. Die Zweigstelle Wasserburg des Kinderschutzbundes Rosenheim bietet ab dem 16. März eine Ausbildung für angehende Familienpaten an.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Kompetent und vertrauensvoll stehen die ausgebildeten Ehrenamtlichen den Familien dann nach Absprache mit der Projektleiterin Dorothée Folger-Röhle zur Seite.

Information und Anmeldung zur Ausbildung zum ehrenamtlichen Familienpaten bei Dorothée Folger-Röhle unter Telefon 0170/3711775.

Der Kinderschutzbund Rosenheim bietet dieses Familienpatenprojekt in Kooperation mit dem Kreisjugendamt Rosenheim mit seinem Fachdienst Frühe Kindheit (KoKi) und dem Netzwerk Familienpaten Bayern sowie dem Mehrgenerationenhaus Wasserburg an, gefördert durch die Bundesstiftung Frühe Hilfen des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren