Ehepaar Langer als „Doppelkönige“ geehrt

Königsproklamation bei den Staudhamer Schützen

image_pdfimage_print

Die Schützengesellschaft 1887 Staudham ehrte im „Schlachthaus“ der Landwirtschaft ihre neuen Schützenkönige. An drei aufeinander folgenden Schießabenden ermittelten die Aktiven ihre Besten. Alle amtierenden Würdenträger wurden abgelöst.


Schützenmeisterin Barbara Lechner hieß alle anwesenden Schützen herzlich willkommen. In ihrer kurzen Ansprache unterstrich sie die besonders „guade Mischung“ zwischen dem sportlichen Ehrgeiz und dem wunderbaren gesellschaftlichen Vereinsleben in der Staudhamer Schützengesellschaft.

Im Rahmen des Königkettenschießens sicherte sich Daniel Färber bei den jüngsten Mitgliedern mit einem 181,8-Teiler die Schüler- und Jugendkette. Knapp dahinter wurde Annalena Lachmann Zweite und damit Wurstkönigin vor Florian Lechner, der sich die Brezenkette sicherte.

Den Titel als Schützenkönigin der Luftgewehrschützen konnte die mehrmalige Deutsche Meisterin Renate Langer mit einem 44,9-Teiler mit deutlichem Vorsprung erringen. Georg Landenhamer (106,6-Teiler) erreichte – wie in der vergangenen Saison – die Würde des Wurstkönigs, Stefan Färber (121,6-Teiler) freute sich über seine Ehrung als Brezenkönig.

Mit einem sensationellen 16,2-Teiler, den er gleich beim ersten Königskettenschießen abfeuerte, erklomm Erich Langer den Thron des Schützenkönigs der Luftpistolenschützen. Josef Färber, der eine respektablen 34,7-Teiler schoss, und Stefan Zehentmair wurden von ihm auf die „Naturalienplätze“ verwiesen.

 

Mit Renate (Luftgewehr) und Erich Langer (Luftpistole) sicherte sich zum ersten Mal in der über 130-jährigen Vereinsgeschichte der SG Staudham 1887 ein Ehepaar zeitgleich eine Königskettenwürde – herzlichen Glückwunsch! WB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren