Ehefrau und Sohn verletzt

Familienvater rastet in Silvesternacht aus - Vier Polizei-Streifen und Sanka im Einsatz

image_pdfimage_print

Alles andere als ruhig war die vergangene Silvesternacht für die Polizei und Einsatzkräfte in der Nachbarstadt Ebersberg: Etliche Einsätze hatte man zu bewältigen, darunter drei Brände. Auch handgreifliche Auseinandersetzungen im familiären Umfeld mussten geschlichtet werden. Dabei war reichlich Alkohol im Spiel. In Hohenlinden waren vier Streifen der Polizei und ein Sanka im Einsatz, da der aggressive Familienvater selbst die Einsatzzentrale darüber informiert hatte, dass er seine Familie ‘kaputt gemacht’ hätte.

Seine Ehefrau und sein neunjähriger Sohn wurden dabei leicht verletzt. Der Mann verwüstete die Wohnung und demolierte Weihnachtsbaum und Kühlschrank. Er musste die restliche Nacht im Polizeigewahrsam verbringen..

In Ebersberg schlug eine Mutter ihre 17-jährige Tochter so heftig ins Gesicht, dass diese eine blutige Nase und eine Platzwunde an der Stirn erlitt.

Ebenso waren bis in die Morgenstunden einige Ruhestörungen durch laute Feiern zu bearbeiten, sagt die Polizei heute.

Gegen 1.20 Uhr stellte eine Polizeistreife einen brennenden Papiercontainer am Stadion in Grafing fest. Da die Klappen des Containers  geschlossen waren, kann davon ausgegangen werden, dass dieser mutwillig in Brand gesteckt wurde. Die Feuerwehr Grafing löschte den Container ab.

Kurz darauf fackelte ein Ebersberger sein Gartenhäuschen ab, in dem sich Fahrräder und Gerätschaften befanden. Noch nicht abgelöschter Feuerwerksabfall war hier offensichtlich der Brandauslöser. Die Feuerwehr Ebersberg konnte den Brand schnell eindämmen.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren