Edling zurück im Trainingsbetrieb

Nach der Corona-Pause: Gelungener Auftakt bei den Fußball-Teams - Eigenes Hygiene-Konzept erarbeitet

image_pdfimage_print

Nachdem der Fußball-Verband den Trainingsbetrieb unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt hatte, wartete man in Edling noch bis nach den Pfingstferien, um sich ein genaues Bild von der Situation mit Corona und der Wiederaufnahme des Trainings zu machen. Die Abteilung Fußball erarbeitete in dieser Zeit für die Junioren, Juniorinnen- und Herrenbereiche ein Konzept mit sämtlichen Hygienemaßnahmen, Dokumentation und Anforderungen, um alle Vorgaben ordnungsgemäß zu erfüllen. Für die Ebrachkicker hieß es dann endlich wieder: Ab ins Training!

Die Freude war natürlich groß, als man mit Freunden endlich wieder auf dem frisch gemähten Rasen am Lindenpark stand und einen Ball am Fuß hatte. Kein Körperkontakt, keine Kopfbälle – das waren nur einige Punkte, die man zu beachten hatte (bis zum vergangenen Mittwoch, wir berichteten) –  doch dem Spaß am Sport tat dies keinen Abbruch.

Und die Vorgaben sorgten für den ein oder anderen Lacher, wenn man noch schnell den Kopf vor dem Ball einziehen musste.

Den wichtigsten Aspekt, der auch Edlings Fußball-Abteilungsleiter Stefan Eck und Herren-Trainer Michael Maier sehr am Herzen lag, um den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen, war, dass man wieder zusammenkommt und Spaß am Fußball hat.

Das ist allemal gelungen und an der Spielerrückmeldung beziehungsweise -beteiligung sieht man, dass man sich im Edlinger Lager keine Sorgen wegen eines Spielermangels oder Sportarten-Wechsels von Spielern machen muss.

fsch

Foto: Renate Drax

Siehe auch:

Transfer-Hammer in Edling!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren