Edling und Philip Bacher sind zurück!

Riesenjubel gestern Nachmittag im Edlinger Ebrachstadion: Mit 3:0 wurde in der Fußball-Kreisliga gegen die hochambitionierten Emmeringer dreifach gepunktet! Ein Sieg, so wertvoll wie selten im Klassenerhaltungs-Kampf – mit neuem Coach Michael Maier an der Seite und mit Philip Bacher (unser Foto), der nach langwierigen Verletzungen kraftvoll zurück ist im Team-Geschehen: In der 70. Minute eingewechselt, folgten zwei goldene Treffer von ihm! Die zweite Halbzeit hatte endlich die Wende gebracht – nach einer Viertelstunde hatte Benni Schwaiger für Edling zum 1:0 getroffen …

Der Spielbericht:

Da ist er – der langersehnte, dreifache Punktgewinn gelingt ausgerechnet beim Debüt von Neu-Coach Michael Maier gegen den TSV Emmering. Mit einem verdienten 3:0 gingen die Ebrachkicker im Heimspiel vom Platz.

Zu Beginn der Partie brauchten beide Mannschaften ein wenig, bis sie in Fahrt kamen.

So waren in den ersten Minuten Chancen eher Mangelware. Für eine erste gefährliche Aktion sorgte dann die Offensive des TSV Emmering, doch Martin Häuslmann konnte den Ball in großer Bedrängnis noch aus dem Fünfmeterraum schlagen. Die Edlinger Defensive zeigte sich im Gegensatz zum 1:4 in Großholzhausen verbessert, allerdings haperte es in der ersten Hälfte noch an Offensivaktionen. So steht am Ende der 45 Minuten eine einzige Chance auf dem Zettel. Diese hatte es jedoch in sich, denn Freddy Schramme verpasste es Mitte der ersten Halbzeit nur knapp, die Ebrachkicker in Führung zu schießen.

Ansonsten gelang es auch dem TSV Emmering nur selten wirklich gefährlich vors Heimtor zu kommen, denn zu meist fehlte das letzte Quäntchen, um Philipp Eck wirklich in Bedrängnis zu bringen. So ging es mit einem leistungsgerechten Remis in die Halbzeitpause.

Während des Halbzeittees scheint Neu-Coach Michael Maier dann die richtigen Worte gefunden zu haben, denn der DJK-SV Edling schaffte es, nun von einer kompakten Defensive aus auch offensiv gefährlich zu werden. Nur fünf Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, da wurde ein langer Ball in den Lauf von Freddy Schramme gespielt, dieser nutzte das mehr als fragwürdige Defensivverhalten seines Gegenspielers und brachte den Ball perfekt in den Fünfmeterraum, wo Benni Schwaiger nur noch den Schlappen hinhalten musste und somit die Führung für den DJK erzielte.

Diese Führung hätte Tobias Michel nur kurze Zeit später ausbauen können. Mit einem schönen Zuspiel wurde er auf die Reise geschickt, verzog jedoch mit seinem Abschluss knapp, wodurch der TSV Emmering im Spiel blieb.

Die Gäste nahmen das Spiel in der Folge auch an sich und versuchten sich spielerisch bis zum Edlinger Tor durchzuspielen. Allerdings fehlte heute der letzte Biss, so dass man den DJK-SV Edling nur selten in Bedrängnis bringen konnte. Bei den ein, zwei Versuchen, die dann doch aufs Tor von Philipp Eck kamen, agierte der junge Keeper tadellos und unterstrich seine starke Form.

Neu-Coach Maier übernahm dann erneut die Hauptrolle als er Philip Bacher ins Spiel brachte, denn dieser sollte die Partie nur wenige Zeigerumdrehungen später entscheiden.

Bei einem Freistoß auf Höhe der Mittellinie antizipierte Bernhard Müller geistesgegenwärtig und überrumpelte die Emmeringer Defensive mit einem langen Ball auf Schramme, der den Ball perfekt in den Lauf von Bacher legte, der trocken unter dem Torhüter hindurch zur 2:0-Führung einschob.

Da der TSV Emmering nicht seinen besten Tag erwischt hatte, konnte man durchaus von einer Vorentscheidung sprechen, welche sich in den folgenden Minuten verfestigte und abermals von Eck festgehalten wurde.

Der DJK-SV Edling spielte die letzten Minuten clever von der Uhr und sicherte sich in der Schlussminute noch einen Freistoß aus zentraler Position. Philip Bacher zimmerte diesen Ball aus 18 Metern zentral aufs Tor, profitierte davon, dass ein Emmeringer Spieler den Ball noch leicht abfälschte, und drehte in der Folge zum erneuten Jubel ab – 3:0, der Endstand.

Ein enorm wichtiger Sieg für den DJK-SV Edling, vor allem, da parallel der TuS Raubling gegen den DJK SB Rosenheim II siegte.

Durch die Ergebnisse des 20. Spieltags rückte das Feld in der Abstiegszone noch näher zusammen, so dass sich die Plätze 10 bis 13 innerhalb nur eines Pünktchens bewegen. In der kommenden Woche wird es für den DJK-SV Edling dann erneut sehr ernst, wenn man beim Tabellenletzten in Rosenheim antritt.

dw

Foto: Renate Drax

So haben sie gestern gespielt (links Edling):

keeper Philipp Eck 1 1 Andreas Kleinguetl keeper
player Maximilian Köll 2 2 Josef Niedermaier substition guest player
player Christoph Schex 4 3 Michael Maier player
player yellow card Niki Putner 5 4 Simon Riedl yellow card player
player Bernhard Müller 6 5 Maximilian Gressierer player
player substitution home Tobias Spötzl 7 6 Martin Breu captain
captain Freddy Schramme 9 7 Alois Kirchlechner substition guest player
player substitution home Tobias Michel 11 8 Marinus Riedl player
player Cedric Mayr 13 9 Michael Tuscher player
player Martin Haeuslmann 14 10 Alexander Robeis player
player goalsubstitution home Benedikt Schwaiger 18 11 Christ. Kirchlechner player
Ersatzbank
keeper Bastian Köll 21 12 Peter Mayr yellow cardsubstition guest substitute
substitute Benjamin Geiger 3 13 Christian Breu substition guest substitute
substitute substitution home Roman Tutschka 8 14 Christoph Beil substitute
substitute substitution homegoalyellow cardgoal Philip Bacher 10
substitute substitution home Johannes Grandl 12
Trainer
Maier Michael Kramlinger, Christian