„Du bist Christ? Mach was draus!“

Am Sonntag werden die Pfarrgemeinderäte neu gewählt

image_pdfimage_print

Wie in allen Pfarreien der bayerischen Diözesen finden auch im ganzen Altlandkreis am kommenden Sonntag, 25. Februar, die Pfarrgemeinderatswahlen statt. Das Motto lautet: „Wer wird laut? Damit auch die Leisen gehört werden. Du bist Christ. Mach was draus!“ In den Wasserburger Pfarreien St. Jakob und St. Konrad stellen sich jeweils neun Kandidaten zur Wahl. Dazu gibt es in Wasserburg einen Sonderpfarrbrief, der in den Kirchen aufliegt sowie im Aushang in den Schaukästen der beiden Pfarreien zu sehen ist …

Die Amtszeit des Pfarrgemeinderates beträgt vier Jahre.

Wahlberechtigt sind alle katholischen Christinnen und Christen, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und ihren Hauptwohnsitz in den jeweiligen Pfarreien haben.

Wasserburg macht heuer erstmals von der Möglichkeit der allgemeinen Briefwahl Gebrauch.

Briefwahl-Unterlagen müssen per Post oder per Einwurf im Pfarrbüro von St. Jakob spätestens am Sonntag, 25. Februar, bis 11.30 Uhr – sowie in St. Konrad am selben Tag bis spätestens 20 Uhr – eingegangen sein.

Zusätzlich sind am Wahltag in den beiden Kirchen Wahlurnen aufgestellt, von 10.15 Uhr bis 11.30 Uhr in St. Jakob, von 19 bis 20 Uhr in St. Konrad.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.