Drogen an Jugendliche weitergegeben

Ermittlungen gegen 45-jährigen Wasserburger und acht weitere Verdächtige

image_pdfimage_print

Ermittlungserfolg bei der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität im Dienstbereich der Polizei in Wasserburg: Die Beamten der Inspektion führte in den vergangenen Wochen ein größeres Ermittlungsverfahren durch, nachdem ein 45-jähriger Wasserburger an eine 14-jährige Wasserburgerin im vergangenem Jahr mehrfach Rauschgift weitergegeben hatte.

Auf Grund aufwendiger Ermittlungen konnte dieses Verfahren nun mit der Durchsuchung von acht weiteren Objekten zum Abschluss gebracht  werden. Die Durchsuchungen erfolgten unter Einbindung des Einsatzzuges aus Rosenheim.

Insgesamt konnten knapp 40 Gramm Haschisch, 25 Gramm Marihuana, LSD- Trips, Amphetamin und ein Einhandmesser sichergestellt werden.

 

Neben dem 45-jährigen Haupttäter erwarten weitere acht Beschuldigte aus dem Raum Wasserburg im Alter von 21 bis 37 Jahren Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren