Dreimal Alarm für die Feuerwehr

Edling, Schnaitsee, Gabersee: Viel Arbeit für die heimischen Floriansjünger

image_pdfimage_print

Ein geruhsamer Start ins Feiertagswochenende sieht wohl anders aus: Gleich dreimal mussten die heimischen Feuerwehren seit Freitagabend ausrücken. Zunächst gab’s gestern Abend Sirenenalarm in Edling. Die Floriansjünger mussten gegen 20.45 Uhr den Rettungsdienst unterstützen. Heute folgte dann für mehrere Feuerwehren ein Brandeinsatz bei Schnaitsee (Foto). Gegen 14.15 Uhr rückten anschließend die Wasserburger …

… Feuerwehren nach Gabersee aus. Der Klassiker: Brandgeruch im Wohnheim! Eine Ärztin hatte ihr Essen auf dem heißen Herd vergessen. Zum Glück konnten die Floriansjünger unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Mehr Arbeit gab es gegen 12.30 Uhr für die Feuerwehren bei Schnaitsee. Im Caritas-Reha-Zentrum Berg war in einem Nebengebäude ein Brand im Obergeschoss ausgebrochen.

Dort befindet sich eine Werkstatt. Dem raschen Eingreifen der Feuerwehr war es zu verdanken, dass das Feuer schnell unter Kontrolle war. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Am Einsatzort waren die Feuerwehren Obing, Schnaitsee, Kling, Elsbeth aus Unterreit und Titlmoos sowie die Polizei und der Rettungsdienst.

Fotos vom Einsatz bei Schnaitsee/Fotos WS:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Dreimal Alarm für die Feuerwehr

  1. Um 12:41 (Alarmierungszeitraum Obing) Uhr brannte das Nebengebäude – und genau 12 Stunden später brannte der Weihnachtsbaum im Caritas-Reha-Zentrum (Alarmierungszeitraum Obing: 0:41 Uhr).

    Zufall??? Oder Brandstiftung?

    2

    3
    Antworten