Drei Tonnen schwere Beute weggeschleppt

Mysteriöser Einbruch-Diebstahl bei Griesstätt: 80 Wechselrichter aus Solarpark gestohlen

image_pdfimage_print

Zu einem Einbruch mit einem mysteriösen Diebstahl vor zwei Tagen bei Griesstätt gibt das Polizeipräsidium am heutigen Freitagnachmittag diese Pressemitteilung mit Fotos heraus: Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Mittwoch in das Gelände eines Solarparks im Gemeindebereich von Griesstätt eingebrochen und haben etwa 80 (!) Wechselrichter mit einem Gesamtgewicht von bis zu drei Tonnen entwendet …

Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen und bittet dabei dringend um Zeugen-Hinweise.

Die Wechselrichter nahmen die Täter aus dem vier Hektar großen Solarpark, der sich an der Staatstraße bei Griesstätt befindet. Über 8.500 Solarmodule erzeugen in der Anlage Strom, der mit Hilfe der Wechselrichter in Wechselspannung umgewandelt wird.

Die Täter gelangten dabei im Zeitraum von Dienstagabend, 18 Uhr und Mittwochmorgen, 7.30 Uhr, durch ein versperrtes Tor und Aufschneiden eines Zauns auf das Betriebsgelände und demontierten die Wechselrichter zahlreich –  jedes Gerät rund 35 Kilogramm schwer!

Der Gesamtschaden summiert sich auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Weil für den Abtransport aufgrund der Beute mit einem Gesamtgewicht von bis zu drei Tonnen mehrere größere Lieferfahrzeuge oder ein entsprechend großer Lkw benutzt worden sein müssen, gehen die Ermittler der Kripo Rosenheim von mehreren Tätern aus.

Zudem hoffen sie auf Hinweise aus der Bevölkerung:  

–       Wem fielen seit Dienstagabend (10. März) bis Mittwochmorgen (11. März) im Umfeld des Solarparks an der Staatsstraße 2359 verdächtige Fahrzeuge oder Personen auf?

–       Wer kann der Polizei sonst Hinweise in dem Fall geben?     

Bitte sich bei der Kripo unter der 08031 / 2000 melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Fotos: Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren