Drei neue Rettungsdiensthelfer

In den vergangenen Wochen hieß es für die drei angehenden Rettungssanitäter der BRK Bereitschaft Haag intensives Lernen. In insgesamt 160 Stunden schulischer Ausbildung wurden Bardia Dayani, Vanessa Schmid und Theresa Waxenberger die Grundlagen der Anatomie, der Krankheitslehre und der Einsatztaktik beigebracht. Dabei durfte auch die praktische Ausbildung nicht fehlen.

Unzählige Fallbeispiele wurden mit den Dozenten geübt. So war es am Lehrgangsende für die Prüflinge leicht, eine Herzrhythmuserkrankung oder eine Anaphylaxie zu diagnostizieren oder eine Intubation vorzubereiten. „Wir sind stolz über die absolvierte Prüfung, die uns doch ein paar schlaflose Nächte beschert hat“, so Vanessa Schmid lächelnd.

Um die Prüfung zum Rettungssanitäter absolvieren zu können, bedarf es jetzt mehrerer Praktika in einer Klinik sowie an der Rettungswache, anschließend folgt eine Prüfungswoche in einer Rettungsdienstschule.

„Diese Ausbildung durchlaufen die Einsatzkräfte in ihrer Freizeit und verzichten oft sogar auf ihren Jahresurlaub. Dies ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr für junge Menschen“, so Bereitschaftleiter Ferschmann Florian dankbar.

Foto (von links): Vanessa Schmid, Theresa Waxenberger, Bardia Dayani.

Foto: Stefan Bachmaier / Text: Simone Wahl