Drei Mann mit Alkohol am Steuer

Ebersberger Polizei zieht nachts betrunkene Pkw-Fahrer aus dem Verkehr

image_pdfimage_print

Gleich dreimal mussten Beamte der Polizei Ebersberg in der Nacht von Freitag auf Samstag stark alkoholisierte Fahrzeuglenker aus dem Verkehr ziehen. Zunächst fiel vor Mitternacht ein 49-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg auf, weil er seinen Pkw in starken Schlangenlinien lenkte. Noch dazu wies das Fahrzeug im Frontbereich einen frischen Unfallschaden auf.

Kurz darauf versuchte ein Verkehrsteilnehmer in Aßling, die tickende Zeitbombe zum Anhalten zu bewegen, was aber misslang. Zuhause konnte der Fahrer angetroffen werden. Wo der Unfall geschah, ist noch nicht bekannt, da der 49-jährige sich weigerte, die Unfallörtlichkeit zu nennen. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

 

Gegen 1 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer auf der B304 mit, dass er hinter einem Pkw fährt, der ebenfalls in starken Schlangenlinien gelenkt wird und beinahe schon einmal die Fahrbahn verlassen hatte. In Steinhöring konnte der 32-Jährige aus dem Landkreis Aichach angehalten werden. Auch hier musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen 2.30 Uhr wurde 56-Jährige aus dem Landkreis Ebersberg mit ihrem Pkw in Kirchseeon einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier ergab der Alkotest wie in den beiden Fällen zuvor einen Wert von über 1,1 Promille. Bezüglich Blutentnahme und Führerschein erfolgte dass  gleiche Prozedere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren