Dr. Andreas Bauer ist neuer Chefarzt

43-jähriger Freisinger übernimmt Anästhesie im RoMed-Klinikum Rosenheim

image_pdfimage_print

Das Institut für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am RoMed-Klinikum Rosenheim betreut pro Jahr etwa 11.000 Patienten bei operativen, interventionellen und diagnostischen Eingriffen und circa 1.200 Patienten auf der Intensivstation nach großen operativen Eingriffen oder bei lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen. Priv.-Doz. Dr. Andreas Bauer hat jetzt als Chefarzt die Nachfolge von Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe angetreten, der sich als Medizinischer Direktor und Prokurist für die RoMed-Kliniken engagiert.

Der 43-jährige gebürtige Freisinger ist verheiratet und hat vier Kinder. Er studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München Humanmedizin, wo er im Jahre 2002 approbierte. Seine klinische Ausbildung absolvierte Priv.-Doz. Dr. Bauer an der Klinik für Anästhesiologie am Klinikum der Universität München. 2007 erlangte er die Facharztanerkennung für Anästhesiologie, 2008 die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und 2009 folgte die Ernennung zum Oberarzt.

Bauer verfügt über eine kardioanästhesiologische Ausbildung und erhielt 2012 die Zusatzbezeichnung spezielle anästhesiologische Intensivmedizin. Von 2013 bis 2015 war er als leitender Oberarzt der anästhesiologischen Intensivstation der Herzklinik der Universität München am Augustinum tätig. Ab 2015 war er geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie des Klinikums der Universität München am Campus Großhadern und dort ab 2016 auch verantwortlicher Leiter des Projekts „Patient Blood Management“.

Nach seiner Promotion im Jahre 2003 engagierte sich Bauer weiterhin aktiv in Forschung und Lehre. Nach seiner Habilitation erhielt er 2012 die Lehrbefähigung und Lehrbefugnis für das Fachgebiet Anästhesiologie an der LMU München. Zahlreiche Publikationen und Vorträge sowie Gutachtertätigkeiten für medizinische Fachzeitschriften belegen seine wissenschaftliche Expertise. 2014 erhielt er den Lehrpreis der Medizinischen Fakultät der LMU.

Priv.-Doz. Dr. Bauer ist Mitglied mehrerer Fachgesellschaften und wissenschaftlicher Komitees und als Delegierter der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) seit 2014 Mitglied der Leitlinienkommission „Intensiv­medizinische Versorgung herzchirurgischer Patienten – Hämodynamisches Monitoring und Herz-Kreislauf Therapie“ und „Invasive Beatmung und Einsatz extrakorporaler Verfahren bei akuter respiratorischer Insuffizienz“.

Die Rolle der Anästhesie sieht Dr. Andreas Bauer in der individuellen Betreuung der Patienten in der gesamten Phase um eine Operation. „Von der Aufklärung und der gemeinsamen Entscheidung mit dem Patienten für das optimale Narkoseverfahren, über die Betreuung während des Eingriffs, bis hin zur postoperativen Überwachung und Schmerztherapie ist ein Team aus Anästhesieärztinnen und -ärzten notwendig. Ich freue mich hier auf die Zusammenarbeit mit einem professionellen und engagierten Team aus Ärzten und Pflegekräften am RoMed-Klinikum Rosenheim“, erklärt er. Einen Schwerpunkt sieht er beim Einsatz von Regionalanästhesie-Verfahren, die überwiegend mit einer ultraschallgesteuerten Anlagetechnik erfolgen.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer zeigte sich beim Antrittsbesuch von Priv.-Doz. Dr. Andreas Bauer sichtlich erfreut, dass so ein kompetenter Spezialist für die RoMed-Kliniken gewonnen werden konnte und hieß ihn gemeinsam mit RoMed-Geschäftsführer Peter Lenz herzlich willkommen. Der neue Chefarzt, der mit seiner Familie im Landkreis Rosenheim lebt, freut sich auf seinen wohnortnahen Wirkungskreis und ganz besonders auf die neue berufliche Herausforderung.

 

Foto: Priv.-Doz. Dr. Andreas Bauer (Mitte) wird von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Peter Lenz, Geschäftsführer der RoMed-Kliniken, herzlich als neuer Chefarzt des Instituts für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin begrüßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.