DJK-Titel gehen an die Ebrach

Spannendes Turnierwochenende mit sechs Events in Edling

image_pdfimage_print

Der DJK-SV Edling war wieder Gastgeber eines Turnierwochenendes mit sechs Events für C-Junioren sowie F-, C- und B-Juniorinnen. Am Sonntag wurden DJK-Meisterschaften für E1- und E2-Junioren in Edling ausgerichtet. Den Startschuss ins Turnierwochenende feuerten die C-Junioren ab. Sieben Teams durften am Freitagabend ins Rennen. 

Gleich war deren Primus bekannt: Der SV Forsting-Pfaffing fertigte alle Gegner nach anfänglichen Zögern beim Auftaktmatch gegen Albaching (2:1) ab.

Im Laufe des Turniers wurden die Siege immer höher und eindrucksvoller. Unbesiegt wurde man mit sieben Punkte Erster vor dem SV Amerang und dem DJK-SV Edling 1.
Samstags war Mädchentag. Beim Elli-Strobel Cup für F-Juniorinnen setzte sich der Platzhirsch in diesem Nachwuchssegment durch. Die SpVgg Markt Schwabener Au kassierte keinen Gegentreffer und konnte unbesiegt diese Altersklasse dominieren. Nett auch der Kurzauftritt der jüngsten Teilnehmerin im Alter von fünf Jahren, der beim Einwechseln und kurzem Betreten des Spielfeldes zurück in Richtung Vater und Trainer endete. Leider wurde der Dame zu wenig Süßigkeiten für einen längeren Einsatz geboten. Die weiteren Plätze belegten die Edlinger Hausherrinnen, der TSV Steinhöring und der SV Lochhausen.


Mittags begannen dann die C-Juniorinnen (U15) den Hammermarkt-Cup auszutragen. Die Sportfreunde aus Schwaig waren bei diesem Turnier die effizienteste Truppe. Fünf Spiele und 19:1 Tore sorgten für klare Verhältnisse zu Gunsten der Schwaigerinnen. Die späteren Drittplatzierten des FFC Bad Aibling 07 trotzen den ansonsten siegreichen Oberdingerinnen immerhin ein 0:0 ab. Vize wurde der DJK-SV Edling  mit vier Punkten Sicherheitsabstand zum Turniersieger.
Abends hatten dann die B-Juniorinnen ihren Auftritt. Das sehr faire Spielgeschehen reflektierte auch die jahrelang gute Nachwuchsarbeit beim FFC Bad Aibling 07. Spielerisch absolut dominant konnten alle Partien gewonnen werden. Mannschaftlich und von den Einzelspielerinnen hatte das Team von der Mangfall klar die Nase vorn. Zweite wurde im Fünferfeld der TV Feldkirchen vor den Gastgeberinnen Edling.

Sonntags wurde dann um Meisterehren gespielt. Die Diözese München-Freising trug seine E1 und E2-Meisterschaften in Edling aus.

Soverän war beim E2-Vormittagsturnier der Auftritt der jahrgangsjüngeren Truppe des DJK-SV Edling. Nach klaren Siegen und teilweise hervorragendem Hallenfußball mit sehr schönen Toren gegen SG Fasanengarten, Edling 2 und dem DJK SG Ottenhofen kam es im letzten Spiel zu einem echten Endspiel gegen den bis dahin auch immer siegreichen SB DJK Rosenheim. Trotz eines schnellen Rückstandes ließen sich die Edlinger Burschen nicht irritieren und kämpften verbissen um den Sieg. Nach dem 1:1 Ausgleich war der Bann gebrochen und Edling fand wieder zum gewohnten Kombinationsspiel und legte noch zwei Tore zum verdienten 3:1 Erfolg nach. Damit stand das Team von Edling mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 29:4 Toren als souveräner DJK-Meister fest. Hinter dem Vizemeister SB-DJK Rosenheim belegte die DJK-Mannschaft aus Ottenhofen den dritten Platz in dem aus sechs Mannschaften bestehenden Turnier.
Sonntagnachmittags war dann das E1-Juniorenturnier um die Diözesanmeisterschaften. Nach etwas Startschwierigkeiten kam der SB-DJK Rosenheim immer besser ins Turnier. Lediglich der DJK-SV Oberndorf konnte die Rosenheimer beim torlosen Auftaktspiel etwas ärgern. Dann wurden die Gegner durwegs dominiert und zum Teil mit hohen Siegen deklassiert. Spielerisch konnte dem SBR niemand das Wasser reichen; auch der Vizemeister aus Edling bei der knappen 2:3 im direkten Duell nicht. Den weiteren Stockerlplatz sicherte sich die kampfstarke DJK aus Oberndorf.
Alles in allem wieder ein spannendes Turnierwochenende mit auffallend fairen Spielen. MH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.